Schriftgröße:
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
Mecklenburg-Vorpommern Vernetzt
 
Besucher:
184959
Teilen auf Facebook
 

Sportclub Laage - Walking

Vorschaubild

 

 Trainingszeiten

 


Aktuelle Meldungen

Osterlauf in Güstrow-auch für Nordic-Walker ein gutes Pflaster

(20.04.2017)

In diesem Jahr war der Sportclub Laage nicht nur mit vielen Läufern am Start. Mit Teresa und Reiner Nehls starteten auch zwei Nordic-Walker des Vereins auf der 5 Kilometer Distanz.
Der Rundkurs bot auch den Walkern tolle Augenblicke und sportliche Herausforderungen. Nach dem Start walkten die Aktiven über den Weg „An der Schanze“ zur Hansenstraße, in die Neue Wallstraße bis zum Pferdemarkt. Von dort ging es über den Markt und der Domstraße zum Franz-Parr Platz und dann den Schlossberg hinunter und wieder zurück zum Hotel am Schlosspark. Nach 45,15 Minuten erreichte der 62-jährige Reiner Nehls das Ziel und war mit seiner Zeit und dem 3.Platz sehr zufrieden. Seine Gattin, Teresa, erreichte das Ziel zeitgleich auf dem 6.Rang in der Damenwertung.
Zusammenfassend darf man sagen, dass der diesjährige Osterlauf bei wenig frühlingshaften Bedingungen richtig viel Spaß gemacht hat und die Aktiven voll auf ihre Kosten gekommen sind. Die vollständige Ergebnisliste findet man unter www.tollense-timing.de.

SC Laage

Das Foto zeigt Reiner Nehls in der Güstrower Altstadt.
Foto: G.Kiesendahl

Foto zu Meldung: Osterlauf in Güstrow-auch für Nordic-Walker ein gutes Pflaster

1.OSPA Walking-und Lauf -Tag in Laage

(04.10.2014)

Noch im leichten Morgennebel trafen sich die Ausdauersportler des Sportclub Laage, um ihren 1.OSPA Walking-und Lauf-Tag organisatorisch vorzubereiten. Engagiert wurden Tische und Bänke geschleppt, Banner aufgebaut und die Versorgungsstation mit Kaffee, Kuchen, Obst und Hot Dogs vorbereitet. Und die zahlreichen Ausdauerinteressierten dankten es ihnen mit ihrer Teilnahme. Während die Walker in zwei Gruppen ihre Ziele bewältigten und über 60 und 120 Minuten ihren Sport frönten, mussten die Läuferinnen und Läufer in verschiedensten Leistungsgruppen ihre vorgegebenen Normen bewältigen. Einige drehten ihre Runden auf der Recknitzkampfbahn, andere liefen durch die Straßen und Gassen der Stadt und wieder andere zog es in die umliegenden Dörfer.  Dabei beeindruckten besonders viele Kinder, die sich von Michael Schulze über die 60 Minuten Distanz in die Wertungslisten eintragen ließen und am Ende das blaue Laufabzeichen mit dem großen goldenen "L" in Empfang nehmen konnten.

Natürlich war auch das Interesse vieler Recknitzstädter an den Laufstrecken sehr angenehm. Aufmunternde Zurufe und anerkennende Gesten empfanden nicht nur die weniger ambitionierten Sportlerinnen und Sportler sehr angenehm. Insgesamt waren an diesem Tag 74 Ausdauersportler im sportlichen Einsatz, und mehr als ein Dutzend Männer und Frauen waren für die Organisation der Veranstaltung am Start. Und denen gilt am Ende ein besonderer Dank. Ohne die fleißigen Hände beim Auf-und Abbau, bei der Anmeldung und am Versorgungsstand würde eine solche Aktion unmöglich stattfinden.

 

SC Laage

 

Das Foto zeigt Teilnehmer des 1.Walking-und Lauftages in Laage.

Fotos: Frank Eichler

Foto zu Meldung: 1.OSPA Walking-und Lauf -Tag in Laage

1.OSPA-Nordic Walking Tag in Laage

(18.08.2014)

Dem unermüdlichen Engagement von Reiner Nehls ist es zu verdanken, dass sich Nordic Walking als Ausdauersport in Laage immer mehr etabliert.
Mit seinem  kleinen Team trainiert er regelmäßig im Laager Stadtwald und nimmt auch an Wettkämpfen, mit zunehmendem Erfolg, in ganz Mecklenburg- Vorpommern teil.

Am 3.Oktober bitten die Laager Walker, um 10.00 Uhr, im Zuge des 1. OSPA Walking Tages, ihre Gäste zu einer Art Stadtführung, ganz nach dem Prinzip der Stadt-und Neujahrsläufe.

Es gilt, in Gruppen, ganz ohne Wettkampfdruck, eine Strecke von 5 oder 10 Kilometer, unter Führung von Ortskundigen,  zu bewältigen. Dafür werden verschiedene Geschwindigkeiten angeboten, so dass jeder auf seine Kosten kommt. Und der 59-jährige Pensionär, Reiner Nehls, möchte noch Unentschlossene animieren, sich einfach zu trauen:"Der Einsatz von Stöcken macht aus Walking ein Training, bei dem zusätzlich die Muskulatur des Oberkörpers beansprucht wird. Nordic-Walking ist für ambitionierte Sportler ebenso geeignet, wie für untrainierte Menschen."  Viel Halbwissen steht beim Thema Nordic Walking im Raum und kaum jemand weiß, dass das Konzept des Nordic Walking anhand eines Sommer-Training- Planes für Skiläufer entwickelt wurde. Dieses Konzept beinhaltet die ersten Erklärungen über die Sportart und anatomische und psychische Gründe, warum man diesen Sport betreiben sollte. 
Nach einer Studie von Sportmedizinern des Krankenhauses für Sportverletzte in Hellersen ist der Sauerstoffverbrauch beim Nordic Walking mit korrekter Ausführung ca. 5 % höher als beim konventionellen Walking, wenn dieses ohne zusätzliche Oberkörperbewegungen durchgeführt wird

Das Organisationsbüro befindet sich in der alten Recknitzsporthalle, direkt an der B 108.

Zeitgleich findet für Läuferinnen und Läufer wieder ein Laufabzeichentag auf der Recknitzkampfbahn statt. Mitmachen kann jeder. Ob jung oder alt, trainiert oder untrainiert: Jeder Läufer kann das Laufabzeichen erwerben. Hier geht es weniger um Schnelligkeit und Wettbewerb, viel mehr um die Verbesserung der individuellen Leistung.

Im Anschluss bleibt dann für alle sicherlich noch etwas Zeit für Gespräche sowie Kaffee und Kuchen.

 

SC Laage

 

Das Foto zeigt Reiner Nehls auf dem Bergring in Teterow.

Foto: F. Eichler

Foto zu Meldung: 1.OSPA-Nordic Walking Tag in Laage

Schneckenlauf in Graal Müritz

(03.11.2013)

In diesem Jahr stand die Teilnahme am 18. Graal Müritzer Schneckenlauf für die Ausdauersportler des Sportclubs Laage ganz fest im Terminplan.

Leider spielte das Wetter, nicht nur für den gastgebenden TSV Graal Müritz , überhaupt nicht mit und die Sportlerinnen und Sportler wurden während der ganzen Veranstaltung vom Regen begleitet. Trotzdem starteten fast dreihundert Aktive an diesem verregneten Vormittag im altehrwürdigen Seebad.

Für den Sportclub Laage liefen an diesem Tag dreißig Läuferinnen und Läufer, die von Reiner und Teresa Nehls mit ihren Walkingstöcken unterstützt wurden. Die Wettkampfstrecke verlief vom Sportplatz des Seebades direkt an der Ostsee entlang durch den wunderschönen Rhododendron- Park und zurück zum Start. Gut abgesichert durch die freiwillige Feuerwehr der Kur-Stadt, hatte sie es dabei durchaus in sich.

Die Organisation und Durchführung waren wie immer perfekt.

Für die Laager Clubläufer stand der Wettkampf, nach den Landestitelkämpfen im Straßen- und Crosslauf, ganz im Zeichen von Spaß und Regeneration. Neben der Chance zur Wettkampf- Teilnahme für die ganz jungen Sportlerinnen und Sportler, wie Vanessa und Denise Koch sowie Nico Giertz, galt es für die erfahrenen Läuferinnen und Läufer um das Sammeln von Wettkampfkilometern für die persönliche Statistik. Die traditionelle Streuselschnecke, der Namensgeber des Laufes, rundete den Gesamteindruck der Veranstaltung selbstverständlich ab.

 

AST

 

Das Foto zeigt Laager Sportler während des Laufes.

Foto: Frank Eichler

Foto zu Meldung: Schneckenlauf in Graal Müritz

SC Laage profitiert von Sparkassen-Lotterie

(22.10.2013)

 

Der 1. Vorsitzende des Sportclubs Laage, Uwe Michaelis, durfte, zusammen mit André Stache, der für die Presse und Öffentlichkeitsarbeit des Clubs Verantwortung trägt an einer Ausschüttungsveranstaltung der OstseeSparkasse, im Natur-und Umweltpark in Güstrow, teilnehmen.

Vor Ort wurde den Laager Clubsportlern eine Spende in Höhe von 700,00 Euro übergeben, die in vollem Umfang in die Vereinsarbeit fließen wird.

Mit dem Geld wird der Aufbau der Walkingabteilung weiter vorangetrieben und damit das Sportangebot des SC Laage erweitert.

Die Ostseesparkasse unterstützt seit einigen Jahren soziale, kulturelle und sportliche Projekte. Zwei Mal im Kalenderjahr finden traditionell die Ausschüttungen der Sparkassen-Lotterie in einem würdigen Rahmen statt.

 

SC Laage

 

Das Foto zeigt Frau Birgit Kadsewitz von der OSPA, Uwe Michaelis, André Stache und den Vorstandsvorsitzenden der Ostseesparkasse Frank Berg.

Foto: SC Laage

 

Foto zu Meldung: SC Laage profitiert von Sparkassen-Lotterie

Cross – Shaping ist eine völlig neue Outdoor-Sportart

(08.05.2013)

 

Nicht nur für die Walker präsentierte Reiner Nehls in den vergangenen Tagen eine Neuheit auf dem Sportgerätemarkt. Hierbei handelt es sich um CROSS – SHAPER. Diese Geräte führen Sportlerinnen und Sportler zu ihren natürlichen Bewegungsabläufen zurück – locker und immer mit Bodenhaftung wird der CROSS-SHAPER beidseits mit dem Unterarm rollend und fließend neben dem Körper geführt – richtet den Oberkörper auf, stabilisiert und trainiert effektiv beim Walking den gesamten Bewegungsapparat. Neugierige Walkerinnen und Walker und auch einige Läufer des SC Laage nutzten die Möglichkeit, diese Geräte auszuprobieren. Der Übungsleiter der Laager Walking Gruppe hatte die Geräte zu Trainingszwecken einige Wochen, von Herrn André Weinert dem Regionalvertreter für diese Produkte, zur Verfügung gestellt bekommen und ist selbst absolut begeistert.

Das gesunde Walking wird dadurch zum Power-Walking.
Der Kalorienverbrauch wird eindeutig gesteigert. Immer im sauerstoffsatten Bereich werden Herz und Kreislauf schonend trainiert, den muskulären Dysbalancen der Rumpfmuskulatur wird entgegengewirkt.

Außerdem sollte bei regelmäßigem Training ein zusätzlicher Muskelaufbau erfolgen und damit eine bessere Ausgewogenheit zwischen Muskelmasse und Körperfett erzielt werden.

 

André Stache

 

Das Foto zeigt R.Nehls bei seiner Vorführung. Foto: A.Stache

 

Foto zu Meldung: Cross – Shaping ist eine völlig neue Outdoor-Sportart

In Laage wird auch 2013 gelaufen

(24.12.2012)

In guter Tradition wird das neue Jahr auch den Lauf-und Walking Sportlern wieder einiges bieten.

 

So beginnt das Laufjahr 2013 mit dem ZYKLIC HAUS-Neujahrslauf am 13. Januar an den Laager Recknitz-Sporthallen.

Einige Wochen später, am 28.März, fällt für die Ausdauersportler dann der Startschuss zum traditionellen Wasserturmlauf. An diesem Nachmittag werden außerdem die Senioren der Stadt wieder zur Kaffeetafel in die Stadtscheune gebeten und so den besonderen Wettkampf gegen die Uhr begleiten. Der 11. EURAWASSER- Waldlauf wird am 5.Mai 2013 der sportliche Höhepunkt des Frühjahrs werden. Im Laager Stadtwald haben Laufinteressierte an diesem Tag erneut die Wahl zwischen 2,4 Kilometern 6 oder 12 Kilometern.

Als besonderes Event bieten die Läuferinnen, Läufer und natürlich auch die Walker den Laager Sportlern und ihren Gästen wieder einen 24 Stundenlauf an. Vom 18.05.2013 bis zum 19.05.2013, dem Pfingstwochenende, gilt es, mindestens zwei Aktive 24 Stunden lang auf der Laufstrecke in Bewegung zu halten.

Am 08.September wird der 4.Blocky Block Spendenlauf im Laager Stadtwald gestartet. Dieser wird traditionell ein caritatives Interesse verfolgen und bestimmt auch eine Laager Institution unterstützen.

Den Abschluss in Laage bildet der 6.OSPA Stadtlauf am 22.12.2013. Traditionell ohne Wettkampfdruck werden die Aktiven, bei diesem Lauf, ihr Wettkampfjahr sportlich beenden.

In der Hansestadt Rostock werden die Laager Clubläufer am 14.August den 2.City Sport Abendlauf nach Kräften unterstützen. Dieser Lauf wird, wie im vergangenen Jahr, das stationäre Hospiz am Klinikum Südstadt Rostock unterstützen.

 

Den vielen Nachfragen schuldend, wird der Sportclub Laage in den kommenden Monaten seine Walking Gruppen stärker unterstützen und damit weiter aufbauen. Unter der Leitung von Reiner Nehls soll diesen Sportlern in der Zukunft noch mehr Aufmerksamkeit geschenkt werden.

Ohne großen Druck sollen diese Aktiven ihren Sport im Verein ausüben können, so der 57-jährige Pensionär.

Mit Walking, was wörtlich übersetzt "Gehen" bedeutet, ist eine Sportart entstanden, die die Lücke zwischen Wandern und Laufen geschlossen hat. Besonders das Nordic-Walken hat es dabei dem ehemaligen Berufssoldaten angetan.

Bei dieser Technik, angelehnt an den Skilanglauf, werden durch den Einsatz von Stöcken zusätzlich die Schulter- und Oberarmmuskulatur eingesetzt und trainiert.

 

SC Laage

 

Das Foto zeigt gut gelaunte, laufende Laager Damen.

Foto: G.Kiesendahl

Foto zu Meldung: In Laage wird auch 2013 gelaufen

Deutsche Nordic Walking Meisterschaft 2011 mit einem Aktiven vom SC Laage

(14.10.2011)

Der fast 50-jährige Hartmut Retzlaff  aus Klein Lantow verwirklichte sich einen kleinen Traum. Sportfreund Retzlaff startete in den vergangenen Tagen bei den Deutschen Nordic Walking Meisterschaften in Altshausen.

Der kleine Ort, südlich von Ulm in Baden Württemberg  gelegen, war zum zweiten Mal der Austragungsort für diese Meisterschaften.

Hartmut Retzlaff bereitete sich mehrere Monate zielgerichtet auf diese Herausforderung vor. Permanentes Training und ein nicht zu übersehender Gewichtsverlust motivierten den Laager Clubsportler an seinem Ziel zu bleiben.

Der Wettkampf selbst war dann doch eine Strapaze.

Kühle Temperaturen und feuchte Luft machten eine Bestleistung unmöglich. Trotzdem ist Hartmut Retzlaff stolz. Nach 2:50:36 Stunden überquerte er als 26-ter seiner Altersklasse die Zielgerade und denkt schon jetzt darüber nach dieses Abenteuer zu wiederholen. Insgesamt starteten 224 Frauen und Männer bei den diesjährigen Deutschen Nordic Walking  Meisterschaften.

Für viele Walker, die noch viel zu oft belächelt werden, ist Hartmut Retzlaff durch seine Leistung zu einem echten Vorbild geworden.

 

André Stache

 

Das Foto zeigt Hartmut Retzlaff während des Wettkampfes.

Foto zu Meldung: Deutsche Nordic Walking Meisterschaft 2011 mit einem Aktiven vom SC Laage