Schriftgröße:
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
Mecklenburg-Vorpommern Vernetzt
 
Besucher:
241918
Teilen auf Facebook
 

Fußball – nur zum Spaß und für den guten Zweck

26.12.2018

Zum 7.Mal organisierte das City-Sport Fachgeschäft, aus dem Herzen der Hansestadt Rostock, sein X-mas Hallenfußballturnier für Freunde und Fans des runden Leders und lud in die Halle des Sportparks Barge in Bargeshagen ein. Diese caritative Veranstaltung lebt natürlich immer von der Großzügigkeit der Teilnehmer und den treuen Mitstreitern. Deshalb freute sich Peter Gohlke, als Cheforganisator, ungemein über das Engagement seiner Freunde, Familienmitglieder, Unternehmer und Partner. Das Prozedere könnte dabei kaum einfacher sein. Nach der Einladung der 50 Spieler werden diese einer Mannschaft zugeordnet und einige wenige werden den Teams dann zugelost. In diesem Jahr war die Freude bei den Läufern des Sportclubs Laage riesengroß. Schließlich wurde ihr Team durch den Chef des Turniers, Peter Gohlke, und Kai Bülow verstärkt. Ja richtig, der Kai Bülow vom FC Hansa Rostock. „Büle“ beeindruckte alle Aktiven durch seine bescheidene Art und seinem feinen Humor. Und Fußballspielen kann er ja auch noch, was für die großen Jungs natürlich nicht unwichtig war. Der Laager Berufssoldat, Manfred Spelinski, war einer der Recknitzstädter, der absolut beeindruckt vom Auftreten des Hansa-Spielers war. „Ich hätte nie gedacht, dass ich mit meinen fast 53 Jahren noch einmal mit einem Profi kicken und dann auch noch so viel Spaß haben würde. Denn Kai machte es allen sehr leicht. Er nahm mit seiner Art zu spielen den Druck von unseren Schultern und ermöglichte jedem sein persönliches Erfolgserlebnis auf dem Platz!“, resümierte „Spille“ ganz freimütig noch dem Turnier.“ Den denkbar knappen Turniersieg machte für die Läufer und Kai Bülow der jüngste Spieler des Turniers perfekt. Mit der Unterstützung durch die Bande und den gegnerischen Torwart erzielte der 17-jährige Maximilian Heise das Siegtor in der letzten Minute. Neben dem jüngsten Spieler stellten die Sieger aber auch die ältesten Spieler des Turniers. Denn André Stache, André De Cahsan, Alf Hegevoß und Manfred Spelinski kommen gemeinsam auf beeindruckende 201 Lebensjahre. Zudem kassierte das Siegerteam auch die wenigsten Gegentore, was zu großen Teilen dem 20-jährigen Steve Göhner zu verdanken war. Der Aktive mit der vielleicht längsten Anreise zum diesjährigen X-mas Turnier studiert seit fast einem Jahr an der Offiziersschule der Luftwaffe in München.
Für alle war das Turnier sicherlich ein besonderes Highlight.
Aber für die Mädchen und Jungen der Kindertagesstätte „Alexander von Humboldt“ aus Roggentin war das Turnier ein besonders zählbarer Erfolg. Letztendlich dürfen sie sich über einen Spendenerlös von 2200,00 Euro freuen. Die Kindereinrichtung gehört zum Verein „Auf der Tenne“ e.V. der derzeit zehn Kitas im Rostocker Umland betreibt.

 

SC Laage
 

 

Foto: Das Foto zeigt die Siegermannschaft: Tobias Knabe, André De Cahsan, Kai Bülow, Maximilian Heise, Peter Gohlke und André Stache (stehend v.l.). Manfred Spelinski, Steve Göhner und Alf Hengevoß (knieend v.l.) Foto: Marcel Raith