Schriftgröße:
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
Mecklenburg-Vorpommern Vernetzt
 
Besucher:
241881
Teilen auf Facebook
 

12. Mittsommernachtslauf in Krakow am See

23.06.2019

Bei sehr guten äußeren Bedingungen und einer tollen Atmosphäre erlebten mehr als dreißig Laager Ausdauersportler den Krakower Mittsommernachtslauf. Bisher starteten fast ausschließlich die Langstrecken-Enthusiasten bei dieser Traditionsveranstaltung  in Krakow am See. In diesem Jahr waren die Laager Clubsportlerinnen und -sportler aber mit einem größeren Starterfeld angereist und präsentierten den Veranstaltern und ihren Gästen sehr ordentlichen Ausdauersport. Allerdings waren die Voraussetzungen am Anfang nicht gut. Die Zeitnahme verspätete sich durch Anreiseschwierigkeiten um fast eine Stunde und der schnellste Läufer auf der 5 Kilometer Distanz, Marcel Raith, wurde von den Streckenposten falsch geleitet und damit um dem Sieg gebracht. Seine 16-jährige Tochter Joelina konnte auf der doppelt so langen Distanz keine Dame aufhalten und siegte mit guten Vorsprung nach 45,19 Minuten. Bei den Herren tat es  Ole Reinholdt gleich und beendete sein Rennen nach 39,39 Minuten. Damit stand am Ende in den Ergebnislisten: Doppelsieg für den SC Laage!   Einen persönlichen Erfolg konnte im diesem 10 Kilometer Lauf die 36-jährige Katja Beu verbuchen. Zum ersten Mal lief die Mutter von drei Kindern diese Distanz in unter 1 Stunden und war im Ziel berechtigt stolz und glücklich.
Im folgenden Halbmarathon Lauf überzeugten die Recknitzstädter auf der attraktiven, naturbelasseneren aber sehr anspruchsvollen  Wettkampfstrecke durch das Nebeltal außerordentlich. Alle acht Laager Clubläuferinnen und -läufer liefen in ihren Altersklassen auf das Podest. 

SC Laage

Die Ergebnisse der Halbmarathonstarterinnen und -starter:
Sophia Heck (1.W 40 / 2;07:15 h),
Petra Grobbecker (1.W 50 / 2;15:35 h),
Stefanie Gewiese (1.W 35 / 2;15:35 h),
Jana Fischer (1.W 45 / 2;15:35 h)
Bernd Jänike (1.M 50 / 1;35:12 h),
Stefan Gobbecker (2.M 50 / 1;37:57 h)
Ronny Behn (2.M40 /  1;46:40 h)

 

Foto: Das Foto zeigt Katja Beu nach der Siegerehrung. Foto: Jens Beu