Schriftgröße:
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
Mecklenburg-Vorpommern Vernetzt
 
Besucher:
249636
Teilen auf Facebook
 

Wittenburger Mühlenlauf eröffnet die Laufcup-Saison im M-V

01.03.2020

Zum 32.Mal trafen sich Ausdauersportler aus ganz Deutschland zum „Wittenburger Mühlenlauf“. Insgesamt konnten sich die Organisatoren über mehr als 800 Voranmeldungen freuen und so auch einen neuen Teilnehmerrekord verbuchen. Die Laufcup-Saison wurde traditionell, ganz im äußersten Westen Mecklenburg-Vorpommerns, in Wittenburg eröffnet und alles was in der Laufszene Rang und Namen hat, war am Start. Es ging um begehrte Punkte, um am Jahresende in den verschiedensten Wertungen vorn zu sein. Während es für die Cupläufer im Erwachsenenbereich  auf die 10 Kilometer Distanz ging, konnten die Jugendlichen die 4,8 Kilometer Distanz bewältigen. Die Kinder  liefen eine Distanz von 1500 Metern. Ganz stark präsentierten sich die Jugendlichen. Mit Ricardo Wendt (16,56 min) und Lena Pommerehne (19,32 min) konnten zwei Laager Nachwuchssportler den Gesamtsieg in der männlichen bzw. weiblichen Wertung erkämpfen. Auf der langen Distanz überragte aus Sicht des SC Laage Ole Reinholdt, als schnellster Laager Athlet. Nach 38,43 Minuten lief der 27-jährige ins Ziel und auf den 2. Rang in der Hauptklasse der Männer. Als schnellste Frau des SC Laage lief Kathleen Kaufmann (44,43 min) in der Klasse der über 40-jährigen Frauen ebenfalls auf den 2. Rang. Für die Laufgruppenläuferinnen und-läufer standen nach der Siegerehrung insgesamt 4 Altersklassensiege und 5 weitere Podestplätze zu Buche. Ein großes Lob gebührt auch den Mädchen und Jungen des Geburtsjahrganges 2008. Sie liefen zum ersten Mal die 4,8 Kilometer Strecke und konnten durchaus überzeugen. In der Klasse der unter 12-jährigen lief als schnellster Laager Clubläufer  Lennox Raith nach 6,03 Minuten ins Ziel. Nach 6,45 Minuten stürmte Erik Ostertag, in der Klasse der unter 10-jährigen Jungen, ebenfalls aufs Podest. Er belegte den 3.Rang.Die Veranstaltung fand bei sehr ordentlichen äußeren Bedingungen statt. Es war sicherlich etwas kühl, aber dafür trocken. Wittenburg und sein Mühlenlauf sind tatsächlich auch im Bereich der Organisation etwas Besonderes. Auffallend sind immer die vielen Helferinnen und Helfer am Rande der Strecke. Die Absicherung durch die Polizei, die Kräfte verschiedener Freiwilligen Feuerwehren und die Unterstützung der Bundeswehr sind beispielhaft. Am Ende der sehr gut organisierten Veranstaltung wurde der SC Laage mit einem Pokal für die teilnehmerstärkste Abordnung geehrt. Immerhin starteten 70 Läuferinnen und Läufer an diesem Tag für den SC Laage. Die vollständige Ergebnisliste findet man unter: www.ziel-zeit.de .

André Stache 

 

Foto: Das Foto zeigt die Gesamtsieger des 4,8 Kilometer Laufes mit Lena und Ricardo in der Mitte. Zudem errang Sophie Pommerehne den 3. Platz in der Gesamtwertung aller Mädchen und Frauen. Foto: Christine Boldt