Schriftgröße:
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
Mecklenburg-Vorpommern Vernetzt
 
Besucher:
283181
Teilen auf Facebook
 

13.Spätsommerlauf im Speckgürtel von Rostock

18.09.2022

Bei wechselhaftem Wetter konnte der Spiel- und Sportverein SSV Kritzmow e.V. weit über 150 Ausdauersportler begrüßen und bot seinen Gästen einiges. Die Erfahrung der vergangenen Jahre hatte gezeigt, dass dieser Volkslauf Spaß macht und seinen eigenen Reiz hat.
Bei nicht wenigen Läuferinnen und Läufern hat der Spätsommerlauf einen festen Platz im Terminplan der Sportler. Sportlich hat die Veranstaltung natürlich, auch wegen der vielen Streckenangebote von 2,5 Kilometer, 6 und 10 Kilometer und einer Walkingstrecke von 6 Kilometern, seinen Reiz. Direkt nach dem Start liefen die Aktiven vom Gewerbegebiet, wo eine Volksfest ähnliche Stimmung dem Herbstwetter trotzte, in südliche Richtung. Der erste und einzige Anstieg erwartete die Ausdauersportler an der Brücke über den Autobahnzubringer zur A 20. Bereits nach einem knappen Kilometer hatte sich das Feld schon weit auseinandergezogen und die Läuferschar zog es in den Fahrenholzer Wald. Das Laufen, auf den in der Nacht durch starken Regen völlig aufgeweichten Boden, war durchaus anstrengend und forderte alle Aktiven. Auch die Markierungen am Boden waren verwässert. Aber an allen kniffligen Punkten standen freundliche, zum Teil motivierende Streckenposten, so dass es unmöglich war, sich zu verlaufen.
Dickes Lob an die Organisatoren und Helfer!
Für die knapp 10 km waren zwei Runden durch den Wald zu bewältigen. Im Anschluss ging es auf den Rückweg in Richtung Kritzmow, wieder über die Brücke bis zum Ziel am Baumarkt. Für jeden Teilnehmer gab es als Lohn und Anerkennung eine selbstgebastelte Medaille aus Gips.
Unter den Läuferinnen, Läufern und Walkern befanden sich auch Aktive der Laager Laufgruppe. Und die Ergebnisse der Recknitzstädter können sich durchaus sehen lassen. Der 55-jährige Stefan Grobbecker lief im 10 Kilometer Lauf wenige Wochen vor seinem geplanten Herbstmarathon in Nordamerika nach 47,31 Minuten ins Ziel. Ganz stark präsentierten sich auch Marcel und Lennox Raith. Während der fast 13-jährige Lennox das Schülerrennen über 2,5 Km nach 9,43 Minuten gewann, siegte Papa Marcel auf der 6 km Runde nach 25,45 Minuten. In diesem Lauf belegte Johanna Heuck (29,14 min) den 2.Platz in der Frauenkonkurrenz. Gefolgt von der 12-jährigen Pia-Joelina Boldt (29,44 min). Sarah Liesegang lief als 2. Frau nach  2,5 km ins Ziel und sorgte damit für ein  perfektes Teamergebnis.
Fazit: Trotz des ungemütlichen Wetters war es eine schöne Veranstaltung mit eigenem Charme.

ast

 

Bild zur Meldung: Stefan Grobbecker im Ziel. Foto: Grit Winkelmann -Göllnitz