Schriftgröße:
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
Mecklenburg-Vorpommern Vernetzt
 
Besucher:
253564
Teilen auf Facebook
 

Ehrung durch BZgA

Auszeichnung von sieben Institutionen für vorbildliches Engagement für „Kinder stark machen“ im Rahmen der Jubiläumsveranstaltung „25 Jahre Kinder stark machen“  -  Große Ehre für den SC Laage

Zum 25-jährigen Bestehen der Mitmach-Initiative „Kinder stark machen“ bedankte sich die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) bei allen, die mitgeholfen haben, diese erfolgreiche Zeit zu gestalten, insbesondere bei den Mitstreiterinnen und Mitstreitern an der Basis, in den Sportvereinen, Kitas und Schulen , mit einer Jubiläumsveranstaltung unter der Schirmherrschaft von Sabine Weiss, der Parlamentarischen Staatssekretärin beim Bundesminister für Gesundheit. Die BZgA würdigte damit  gemeinsam mit der Drogenbeauftragten der Bundesregierung, Daniela Ludwig, im Rahmen der Veranstaltung, das Engagement der Kooperationspartner von „Kinder stark machen“ für die Suchtprävention. Im Rahmen der Veranstaltung erklärte Sabine Weiss, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Gesundheit: „Wir wollen, dass junge Menschen bewusst „Nein" zu Drogen sagen. Eine wirksame Suchtprävention muss daher bereits bei den Kindern ansetzen - nicht mit erhobenem Zeigefinger, sondern mit Spaß und Anerkennung. Wir wollen, dass sie zu starken Persönlichkeiten heranwachsen und Freude an Sport und Bewegung haben. Seit 25 Jahren arbeiten die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung und die Breitensportverbände gemeinsam daran, Kinder stark zu machen. Dafür danke ich."
Auf spielerische Art und Weise vermittelt „Kinder stark machen“ Lebenskompetenzen. Am Programm teilnehmende Kinder werden unterstützt, Selbstvertrauen zu entwickeln,  Frustrationstoleranz und Durchsetzungsvermögen zu erlernen, soziale Beziehungen aufzubauen und zu pflegen. Die Initiative schult bundesweit Multiplikatorinnen und Multiplikatoren, erreicht Eltern und Familien über die Beteiligung an großen Sportfesten und unterstützt Veranstaltungen auf kommunaler Ebene mit kostenlosen Materialien. Dr. Heidrun Thaiss, Leiterin der BZgA, stellte fest: „‘Kinder stark machen‘ ist seit vielen Jahren eines der Flaggschiffe der BZgA. Den engagierten Sportverbänden und Sportvereinen, die dies zusammen mit uns ermöglicht haben, sage ich herzlichen Dank. Kinder gewinnen durch Erfolgserlebnisse Selbstvertrauen, aber sie wachsen auch durch die Bewältigung von Niederlagen - ob im Elternhaus, in Schulen oder Vereinen. Kinder, denen wir Vertrauen und Anerkennung schenken, reifen zu selbstbewussten Persönlichkeiten, die auch gegen Gruppendruck ‚Nein‘ sagen können, zu Tabak, Alkohol und anderen Suchtmitteln.“
Die bundesweiten BZgA-Repräsentativbefragungen belegen, dass der Tabak- und Alkoholkonsum Jugendlicher seit vielen Jahren deutlich zurückgeht. Alles Gründe um danke zu sagen und Anerkennung auszusprechen.
Die Bundeszentrale hatte sieben Institutionen aus allen Bereichen  der Mitmach-Initiative  ausgewählt, die sich besonders für „Kinder stark machen“ einsetzen und deren Aktivitäten als Beispiel und nachahmenswerte Modelle gesehen werden können. Sie erhielten im Rahmen der Jubiläumsveranstaltung von der BZgA-Leiterin Dr. Thaiss und der parlamentarischen Staatssekretärin beim Bundesgesundheitsminister, Sabine Weiss, neben einer Urkunde einen Anerkennungspreis im Wert von je 1.000 € als Dankeschön für ihr langjähriges Engagement. Die Ausgezeichneten nahmen ihre Preise stellvertretend für die vielen anderen, die sich in 25 Jahren für „Kinder stark machen“ engagiert haben, entgegen.
Aus dem großen Kreis der Unterstützer und Engagierten wurden aus folgenden Bereichen diese Preisträgerinnen und Preisträger ausgewählt:

„Kinder stark machen“-Tour:
Landesbetriebssportverband Bremen mit dem „Bremer Kindertag“

Bereich „Fachstelle für Suchtprävention“:
DROB-Drogenhilfe Recklinghausen und Ostvest e.V.

Bereich Qualifizierung:
Fußballverband Niederrhein

Bereiche Sportvereine und Schule:
TV Sersheim 1904
Sportclub Laage
FV Vilseck 1921
Grund- und Mittelschule Vilseck

Die sieben Institutionen und ihr vorbildlicher Einsatz wurden den Gästen der Jubiläumsveranstaltung von TV-Moderatorin und „Kinder stark machen“-Botschafterin Singa Gätgens vorgestellt. Neben Singa wird die BZgA-Mitmach-Initiative „Kinder stark machen“ von weiteren prominenten Botschafterinnen und Botschaftern unterstützt – dem ehemaligen Weltklassehürdenläufer Dr. Harald Schmid, der Fußball-Weltmeisterin Nia Künzer und  Handball-Weltmeister Dominik Klein. Für den SC Laage, der als einziger Verein aus den ostdeutschen Bundesländern geehrt wurde, konnten an diesem Tag der 1.Vorsitzende Uwe Michaelis, der gemeinsam mit seiner Gattin eine Pension leitet, die Laager Nachwuchstrainerin und im Hauptberuf erfolgreiche Blindentherapeutin, Anke Heise, und der 2.Vorsitzende des SC Laage und Laufgruppenchef, André Stache, der als Pfarrhelfer beim Evangelischen Militärpfarramt auf dem Fliegerhorst in Laage seinen Dienst verrichtet die Ehrung entgegennehmen. SC Laage/BZgA

Das Foto zeigt die BZgA-Leiterin Dr. Heidrun Thaiss, Uwe Michaelis, Anke Heise, André Stache und die parlamentarischen Staatssekretärin beim Bundesgesundheitsminister, Sabine Weiss (v.l.). Foto: © Carsten Kobow / BZgA