Schriftgröße:
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
Mecklenburg-Vorpommern Vernetzt
 
Besucher:
196050
Teilen auf Facebook
 

Sportclub Laage - Volleyball

Vorschaubild

Trainingszeiten

 

 

Teambilder

 

 

aktuelle Tabelle

 

 


Aktuelle Meldungen

Zweiter Turniertag der Damen in der Landesklasse-Ost

(15.11.2017)

Am letzten Samstag ging es für die Laager Damenmannschaft nach Neustrelitz. Während der zweistündigen Fahrt in einem Kleinbus, der vom Airport Laage freundlicherweise gestellt wurde, hörte man nichts weiter als tiefes Atmen. Die Damen waren wohl noch nicht wirklich ausgeschlafen. In Neustrelitz angekommen, traten wir erwartungsvoll in eine moderne Halle. Stolz zogen wir unsere neuen Aufwärmtrikots an. Im ersten Spiel verflog unser Stolz allerdings ziemlich schnell. Die Frauen vom PSV Neustrelitz III spielten souverän und ließen uns die Fehler machen. Die drei Sätze verloren wir somit schnell mit 25:15, 25:12 und 25:21.
Im zweiten Spiel des Tages trafen wir auf die Mannschaft des HSG Uni Greifswald II. Die Damen zeigten uns, was perfekte Technik alles ausmachen kann. Gekonnt, schmetterten sie in unsere Lücken. Unsere Defensive war quasi machtlos, die Bälle kamen nicht zur Stellerin. Wenn wir mal zum Zuge kamen, stand der Block der Gegner einfach perfekt. Wir verloren auch diese drei Sätze mit 25:15, 25:17 und 25:19.
Das dritte Spiel des Tages, wo wir das Schiedsgericht stellen mussten, versprach unserer Meinung nach eine spannende Partie. Doch auch hier zeigte sich, was Technik, Beweglichkeit und gutes Zusammenspiel bringt. Die Greifswalder Damen gewannen gegen Neustrelitz eindeutig mit 25:18, 25:9 und 25:15.
Fazit: Team-Captain Nancy Kelm versucht das Positive zu sehen: „Uns wurde gezeigt, was die richtige Technik und gutes Zusammenspiel alles ausmacht. In den nächsten Trainingseinheiten werden wir uns weiterhin auf die Annahme konzentrieren und das Zusammenspiel üben, damit beim nächsten Heim-Spieltag in zwei Wochen jeder seinen Verantwortungsbereich kennt.“

Bis dahin: RANDALE, KRAWALL – LAAGER VOLLEYBALL
 

Foto zu Meldung: Zweiter Turniertag der Damen in der Landesklasse-Ost

6. Herbstturnier des SV Groß Wokern Laager Mixed-Mannschaft neu formiert

(08.11.2017)

Am ersten Samstag im November fand nun schon zum 6. Mal das Mixed-Turnier des SV Groß Wokern in Jördenstorf statt. Die neu formierte Mixed-Mannschaft des SC Laage präsentierte sich hier zum ersten Mal. Warum neu formiert? In diesem Jahr mussten wir mit einigen Abgängen kämpfen und entschieden uns, sowohl die Damen- als auch die Mixed-Mannschaft mit Hilfe eines neuen Systems wieder voran zu treiben. Das 5-1-System (5 Angreifer, 1 Steller) erfordert allerdings viel Training. Jeder muss sich dabei auf den anderen verlassen können. Vorteilhaft ist dabei, dass jeder seine Vorzüge auf seiner jeweiligen festen Position ausspielen kann.
Die Laager Clubvolleyballer starteten zum ersten Mal mit diesem System bei einem Turnier. Ungereimtheiten und Fragezeichen auf dem Spielfeld waren trotz langem und intensivem Training vorprogrammiert. In einer 5er Gruppe traten wir gegen Groß Wokern II, Dargun, Bad Doberan und den LSG Elmenhorst an. Mehr als einen gewonnenen Satz konnten wir allerdings nicht erreichen. Immer wieder waren Stellungsfehler und Laufwege das Problem. Somit landeten wir in dieser Gruppe auf dem letzten Platz. Trotzdem weiß Laage immer noch, wie man kämpft. Auch wenn wir danach im Platzierungsspiel „nur“ um Platz 9 und 10 spielten, gewannen wir immerhin einen von zwei Sätzen gegen den SV Stavenhagen. Nur die Anzahl der kleinen Punkte verwies uns auf den 10. Platz. Auch wenn diese Platzierung keine Spitzenleistung erahnen lässt, haben doch alle an diesem Tag etwas gelernt und viel Spaß gehabt. Die Laufwege sind klarer, die Positionen gefestigt und das Team rückt wieder näher zusammen. Denn auch Niederlagen schweißen zusammen.
Wenn auch du Lust hast, Volleyball zu spielen, dann komm einfach vorbei!

MR

Spieler: Nancy, Torsten, Enrico, Sven, Manu, Jasmin und Winne
Das Foto zeigt das Laager Team.
Foto: SC Laage

Foto zu Meldung: 6. Herbstturnier des SV Groß Wokern  Laager Mixed-Mannschaft neu formiert

Life-Kinetik, eine besondere Trainingseinheit

(29.10.2017)

Am letzten Donnerstag im Oktober trafen sich 12 Mitglieder der Abteilung Volleyball und Kegeln sowie zwei Gäste zum ersten Training zum Thema Life- Kinetik.
Anke und Andreas Heise, Life Kinetik Mannschaftstrainer des Vereins, zeigten den Teilnehmern wie Life-Kinetik funktioniert. Nach einer kurzen Einführung durch Andreas und einer weiterführenden Einweisung durch Anke mit einer sehr kurzweiligen, aber sehr effektiven Erwärmung, ging es zu den ersten Übungen.
Bei mehreren Konzentrationsübungen, die uns allen viel Spaß bereiteten, stellten wir sehr schnell fest, was es bedeutet, verschiedene Dinge gleichzeitig zu tun, beziehungsweise sich so zu konzentrieren, dass man mit der Übung Erfolg hat. Die 46-jährige Blindentherapeutin Anke Heise erklärte Neugierigen im Anschluss ihrer Trainingseinheit: „Life Kinetik ist ein sanftes Training und kann deshalb von Teilnehmern, egal welches Alter, gleichermaßen angewandt werden.“ Andreas Heise erklärte seinerseits:“ Die Wirkung von Life Kinetik entsteht durch immer wieder neue Übungen, mit einem höheren Schwierigkeitsgrad. Auf dieses Prinzip bauen viele erfolgreiche Sportler, die bereits mit Life Kinetik arbeiten. Und fast jeder verbessert sich bei einem nur einstündigen Training pro Woche bereits nach kurzer Zeit.“

Torsten Freudenreich

Das Foto zeigt die Teilnehmer der sportlichen Aktion.
Foto: SC Laage

Foto zu Meldung: Life-Kinetik, eine besondere Trainingseinheit

Erster Turniertag der Damen in der Landesklasse-Ost

(14.10.2017)

Am letzten Samstag, 07.10.2017, ging es für die Damen des SC Laage nach Stavenhagen zum ersten Spieltag in der neuen Saison 2017/2018. Durch die neu zusammengewürfelten Abteilungen des Volleyballverbandes spielen wir nun in einer völlig neuen Gruppe. Das bedeutet also auch für uns völlig neue Gegner: Erfrischend.
Der Tag startete in einem Kleinbus des Airport Laage, einem unserer lieben Sponsoren. So konnten wir während der Fahrt noch etwas dösen und uns mental auf die Spiele vorbereiten, die Aufstellung besprechen und so uns motivieren. In Stavenhagen angekommen, durften wir das erste Spiel des Tages "pfeiffen". Was für eine tolle Gelegenheit, die neuen Gegner genau unter die Lupe zu nehmen. Und wir konnten nur sagen: NICHT SCHLECHT. Während der SC Neubrandenburg III eine junge und dynamische Mannschaft aufstellte, wollte der Stavenhagener SV mit Erfahrung, Größe und Können punkten. Das erste Spiel gewann der Stavenhagener SV mit 3:1.
Nun hieß es für uns ran an den Ball. Beeindruckt von den gerade gezeigten Leistungen, standen wir im zweiten Spiel des Tages dem Stavenhagener SV gegenüber. Der erste Satz ging recht schnell verloren (15:25), wir waren anscheinend noch nicht richtig wach. Volleyballabteilungsleiter Winfried Möller rüttelte uns wach: „Mädels, das war Standvolleyball! BEWEGUNG!!!“. Gesagt, getan! Der zweite Satz ging verloren (18:25), der dritte wurde gewonnen (25:18). Der vierte Satz entwickelte sich zum wahren Krimi, der von uns leider verloren ging (24:26).
Im dritten und letzten Spiel des Tages standen wir vor der jungen Mannschaft des SC Neubrandenburg III. Risikobereit stellten wir unser Küken Jasmin mit aufs Spielfeld. Auswechseln kann man ja immerhin ziemlich schnell und einfach. Aber das war gar nicht nötig, wir gewannen die ersten drei Sätze (25:21, 25:18, 25:22) und holten somit unsere ersten Punkte.
Fazit: Mädels, in den nächsten Trainingseinheiten wird ausschließlich die Annahme trainiert. Durch die Umstellung auf das 5-1-System (5 Angreifer, ein Steller) muss die Annahme präzise auf die Stellerin kommen! Bis dahin: RANDALE, KRAWALL – LAAGER VOLLEYBALL

Spielerinnen: Nadin, Nancy, Manu, Schalli, Line, Jasmin, Jeanette, Michi

Foto zu Meldung: Erster Turniertag der Damen in der Landesklasse-Ost

Ärmel hoch und ran ans Netz

(10.09.2017)

Nach der langen Sommerpause starten die Volleyballer des Sportclubs Laage wieder frisch und erholt in die neue Saison.
Das Damen-Team bereitet sich auf den ersten Landesklassen-Spieltag am 1.Samstag im Oktober, in Stavenhagen vor.
Intensive Trainingseinheiten mit Techniktraining und Stellungsspiel stehen zurzeit im Mittelpunkt. Das Frauen-Training findet immer montags und mittwochs, von 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr, in der Laager Recknitzsporthalle statt.
Auch der Nachwuchs (ab 8 Jahre) hat das Training wieder aufgenommen. Jeden Donnerstag, von 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr, werden wieder die Grundlagen des Volleyballs trainiert und erklärt.
Die Aktiven der Mixed-Mannschaft treffen sich jeden Mittwoch, von 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr, zu einem spaßigen Spieletreff. Torsten Freudenreich stellt dabei fest:" Der wesentliche Punkt beim Volleyball ist selbstverständlich der Teamgedanke, “Alleingänge” sind nahezu unmöglich. Eine Volleyballmannschaft kann nur gemeinsam erfolgreich sein und Punkte erzielen.
Damit fördert die Abteilung Volleyball das sportliche Miteinander und schließt Einzelgänger aus." Wenn auch du Lust bekommen hast, dann schau einfach vorbei! Ein Probetraining ist jederzeit möglich.

SCL

Das Foto zeigt Volleyball-Kinder bei der theoretischen Ausbildung.
Foto: SC Laage

Foto zu Meldung: Ärmel hoch und ran ans Netz

Keine Pause vor der Sommerpause

(07.07.2017)

Pritschen und Baggern – Die Basics vom Volleyball müssen immer wieder trainiert werden. Egal, ob groß oder klein. Aber gerade unsere „Kleinen“ strengen sich vor der Sommerpause nochmal richtig an, um nicht alles wieder zu verlernen in den voranstehenden 6 Wochen Sommerferien.
Seit 2013 wird der Jugendbereich in Laage stetig ausgebaut. „Mittlerweile sind wir sogar soweit, dass wir zwei Gruppen trainieren. Ich kümmere mich dabei um die „Kleinen Kleinen“, sprich die 8- bis 12-Jährigen. Frau Reichelt hat seit ein paar Wochen die „Großen Kleinen“ übernommen, sprich die 12- bis 16-Jährigen,“ berichtet Torsten Freudenreich, Vorstandsmitglied und Trainer der Damen- und Jugendmannschaft. In diesen beiden Gruppen werden alters spezifische Übungen durchgeführt. Während die „Kleinen Kleinen“ die Grundlagen erlernen, müssen die „Großen Kleinen“ sich schon mit dem Angriffsschlag und Spieltheorie beschäftigen. Manuela Reichelt sagt dazu: „Es ist toll zu sehen, was für Fortschritte die Jugendlichen innerhalb von ein paar Monaten machen. Sie sind mit Spaß und Eifer dabei und natürlich wird auch der vorangegangene Schultag während des Trainings ausgewertet. Aber genau das fördert das Teamgefühl.“Kann man denn bei diesem Trainingsstand als Neuling zwischendurch anfangen? Aber natürlich! Unser engagierte Trainer Enrico Ewert kümmert sich gerne um Neueinsteiger und bringt diejenigen ganz schnell auf ein ähnliches Niveau wie die anderen. Jeder ist herzlich Willkommen! Trainiert wird immer donnerstags von 17:30-19:00 Uhr in unserer Halle in Laage.

Darüber hinaus wird natürlich auch im Erwachsenenbereich trainiert:
Montag 19:00-21:00 Uhr - Damentraining Landesklasse -
Mittwoch 19:00-21:00 Uhr - Spieletreff Mixed-Mannschaft -
Freitag 19:00-20:00 Uhr - Kraft/Ausdauer Damen -

Hast auch du Lust bekommen, dann schau einfach vorbei!
Ein Probetraining ist jederzeit möglich.

SC Laage

Das Foto zeigt Nachwuchsspielerinnen und -Spieler mit Übungsleiter Torsten Freudenreich.
Foto: SC Laage

Foto zu Meldung: Keine Pause vor der Sommerpause

Volleyball am Volkssporttag

(18.05.2017)

Am 1. Mai fand nach einer kurzen Pause das traditionelle Volleyballturnier des SC Laage statt. Am Turnier nahmen eine gute Mischung aus 7 ganz unterschiedlichen Teams teil, wobei von Jung bis Alt alles vertreten war. Neben dem Laager SC waren auch die Teams „ein Kessel buntes“, die „old stars“, das „Inselseeteam“, der „SV 26 Cammin“, die „Balllistiker“ aus Kritzkow und die „Happies“ anwesend. Es wurde in Mixed-Teams gespielt, so dass dementsprechend immer 2 Frauen auf dem Feld sein mussten. Desweiteren wurden keine Staffeln gelost, sondern jeder musste gegen spielte. Dadurch standen für jedes Team 6 hart umkämpfte Spiele an, welche aber auch den Ehrgeiz des einen oder anderen Spielers weckte. Nichts desto trotz fand ein allseits freundschaftlicher Umgang der Spieler untereinander statt, so dass auch ein, zwei Spieler „ausgeliehen“ wurden, um die Teilnahme am Turnier zu ermöglichen. Aufgrund des Turniermodus wurden gerade die letzten Spiele turnierentscheidend. Denn bis zu letzt waren alle Teams nach Punkten ganz nah bei einander. So kam es dann auch, dass es bei dem Spiel des SC Laage gegen den SV 26 Cammin nicht nur um den Spielsieg ging, sondern auch um Platz 4 der Gesamtwertung. Eine ähnliche Konstellation stellte das letzte Spiel des Turniers dar. Dabei ging es zwischen dem Team „ein Kessel buntes“ und dem Team „old stars“ um den Gesamtsieg des Turniers, so dass das letzte Spiel auch das „Finale“ des Tages war. Beide Teams zeigten nochmal unter großem Beifall ihr Können. Am Ende gewannen die „old stars“ das Spiel und damit das Turnier. Den zweiten Platz sicherte sich folglich „ein Kessel buntes“. Den dritten Patz erkämpfte sich das „Inselseeteam“ gefolgt vom SC Laage welcher auf dem vierten Platz landete. Auf Platz fünf kamen die „Balllistiker“. Platz sechs belegte der SV 26 Cammin und Platz sieben die „Happies“. Nach der Siegerehrung verabschiedeten sich viele Teams mit den Worten „Es hat Spaß gemacht und wir freuen uns aufs nächste Jahr.“ Dem kann sich der SC Laage nur anschließen. Es war ein schönes, harmonisches Turnier mit Spaß und guter Laune.

TF

Das Foto zeigt Freund am Netz.
Foto: André Stache

Foto zu Meldung: Volleyball am Volkssporttag

Neue Spielbekleidung für die Volleyballer

(26.02.2017)

Mit neuer Spielbekleidung wurden die Volleyballerinnen und Volleyballer des SC Laage ausgerüstet. Im Freien wie auch in der Halle kommen Volleyballer schnell ins Schwitzen. Schließlich befinden sich die Aktiven in stetiger Bewegung. Deshalb muss ihre Sportkleidung bequem sitzen und darf auch nicht verrutschen oder gar auf der Haut scheuern. Zudem legen Frauen wie Männer großen Wert darauf, auf dem Spielfeld eine gute Figur zu machen. Wer jedoch die ganze Zeit seine Hose oder sein Shirt zurechtziehen muss, kann sich nicht richtig auf das Spiel konzentrieren. Für die Volleyballteams des SC Laage gab es auch deshalb nagelneue Wettkampfbekleidung. Pünktlich zum Winterturnier konnten die Frauen und Männer stolz ihre neuen Trikots in der heimischen Recknitzsporthalle präsentieren und gleich einem Härtetest unterziehen.

TF

Das Bild zeigt die Mannschaft mit ihren schmucken Trikots.
Foto: SC Laage

Foto zu Meldung: Neue Spielbekleidung für die Volleyballer

Winterturnier in der Recknitzsporthalle Laage

(26.02.2017)

Die Volleyballer des Sportclubs Laage luden am letzten Samstag im Februar zu ihrem ersten Winterturnier ein. Dieser Einladung folgten 10 Mannschaften aus dem Landkreis Rostock. Mit dem gastgebenden SC Laage gingen somit 11 Mannschaften an den Start. Nach kurzer Begrüßung und Einweisung in den Spielmodus starteten die Mannschaften pünktlich in die Vorrundenspiele. Gespielt wurde in zwei Gruppen a 6 und 5 Mannschaften. Es wurden in der Vorrunde sehr gute Spiele von allen Mannschaften gezeigt. Beeindruckend war die hohe Einsatzbereitschaft, Konzentration und Laufbereitschaft aller Teams. Nach den Vorrundenspielen und den Platzierungsspielen ging es zu vorgerückter Stunde zum Finalspiel zwischen den „Brandkannen“ und der Mannschaft des „GSC mit Bums“. Im Finalspiel riefen beide Mannschaften ihr maximales Können ab. Der erste Satz ging nach großem Kampf an die Mannschaft des „GSC mit Bums“. Jedoch konterten die "Brandkannen" im zweiten Satz und entschieden diesen für sich. So musste das Spiel im Tiebreak entschieden werden. Die Frauen und Männer des „GSC mit Bums“ konnten dann alle Kräfte bündeln und mit viel Jubel als Sieger vom Platz gehen.

Torsten Freudenreich.

Das Bild zeigt die Siegermannschaft des „GSC mit Bums“.
Foto: SC Laage

Foto zu Meldung: Winterturnier  in der Recknitzsporthalle Laage

Neues Jahr, neues Glück!

(23.01.2017)

Unter diesem Motto starteten die Volleyball-Frauen des SC Laage in die Rückrunde des Ligaspielbetriebs am 14.01.2017. Die Auslosung sah ein Spiel gegen die Erstplatzierten HSG Uni Rostock III und ein Spiel gegen die bis dahin Letztplatzierten HSG Uni Rostock IV vor. Nach der Winter-/ Weihnachtspause verlief der Start des ersten Spieles gegen HSG Uni Rostock III etwas holprig, so dass der erste Satz mit 9 zu 25 Punkten verloren wurde. Doch in der Pause motivierte der Trainer Winfried Möller die Mädels ordentlich und die Mannschaft zeigte, was in ihr steckt. Die nächsten zwei Sätze waren hart umkämpft. Jedoch fehlte am Ende das Quäntchen Glück. Die Mannschaft des SC Laage musste sich mit 21 zu 25 Punkten und 20 zu 25 Punkten geschlagen geben. Die Spielerinnen der HSG Uni Rostock III bestätigten gleichwohl, dass es ein schönes Spiel war und der SC Laage es ihnen nicht leicht gemacht hat.

Nach einer kurzen Mittagspause ging es gleich weiter mit dem Spiel gegen die Mannschaft der HSG Uni Rostock IV. Auch hier fiel den Spielerinnen des SC Laage der Einstieg in das Spiel schwer und sie verloren den ersten Satz. Ebenso im zweiten Satz wollte das Zusammenspiel in der Mannschaft nicht glücken, so dass auch dieser verloren ging. Die nahende zweite Niederlage des Tages vor Augen ging im dritten Satz ein Ruck durch die Mannschaft des SC Laage. In langen Ballwechseln wurde das gesamte Können der Spielerinnen gefordert, welches auch wunderbar abgerufen wurde und in einem Satzsieg von 25 zu 14 Punkten endete. Dadurch motiviert, zeigten die Spielerinnen auch im vierten Satz ihre Stärke und gewannen. Nach einem langen Spieltag für beide Mannschaften hieß es „Alles oder Nichts“ für die Mädels des SC Laage. Folglich wurden nochmals alle Kräfte mobilisiert. Die Spielerinnen des SC Laage konnten im letzten Satz ihr Können besser abrufen und gewannen damit ihr zweites Spiel. Glücklich und mit immerhin 2 Punkten starteten die Frauen des SC Laage die Rückrunde der Saison 2016/2017.

Michaela Freudenreich

Das Foto zeigt die Damenmannschaft des SC Laage.
Foto: SC Laage

Foto zu Meldung: Neues Jahr, neues Glück!

Laager Volleyball-Damen starteten in die Saison

(28.11.2016)

Am ersten Spieltag hatten die Volleyball-Damen des Sportclubs Laage ihr erstes Auswärtsspiel in Sanitz. An  diesem Tag war den Frauen die lange Wettkampfpause anzumerken und das spiegelte sich beim Blick auf die Tabelle im Punktestand wider. Leider wurden alle Spiele verloren.

Angespornt davon sowie durch intensiveres Training holten die Damen den ersten Sieg gegen PSV Rostock am zweiten Spieltag. In 5 Spielsätzen erkämpften sie ihre ersten zwei Punkte. Im anschließenden Spiel war leider die Luft raus und dies wurde knapp verloren.

Am dritten Spieltag, in der heimischen Recknitzsporthalle, legten sich die Damen richtig ins Zeug. Ganz knapp verloren sie das erste Spiel gegen HSG Uni Rostock III. Angetrieben von viel Ehrgeiz und Kampfgeist gewannen sie im nächsten Spiel gegen den 1.VC Stralsund III mit 3:1 und holten endlich ihre ersten drei Punkte. Den Volleyball-Damen ist anzumerken, dass sie sich sportlich und taktisch weiterentwickelt haben und definitiv weiter in der laufenden Saison die Tabelle nach oben klettern wollen!

Nadin Hein


Das Foto zeigt die Volleyballerinnen des SC Laage.
Foto: SC Laage

Foto zu Meldung: Laager Volleyball-Damen starteten in die Saison

SC Laage beim "23. Bürgermeister- Jochen-Koch-Pokal“ in Ganzlin

(05.07.2016)

Am letzten Freitag im Juni machten sich die Frauen und Männer der Volleyballabteilung des Sportclubs Laage auf den Weg nach Ganzlin, um an diesem Wochenende Teil eines der größten Volleyball-Feste in unserem Land zu sein. Bei diesem Turnier nahmen 129 Mannschaften aus ganz Deutschland, mit mehr als 1000 Volleyballern, teil. Gespielt werden konnte in der Beach-, Bezirks-, Freizeit- oder Bier-Liga. Voraussetzung für die Teilnahme war, dass mindestens 2 Frauen pro Mannschaften mitspielen. In der Bier-Liga, in der sich der Sportclub  Laage einreihte, gab es insgesamt 36 Mannschaften, die um den Sieger-Pokal kämpften.

Nach einem sehr heißen und dementsprechend anstrengenden ersten Wettkampftag stand fest, dass die Laager Volleyballer am Sonntag um die Plätze 25-30 kämpfen.
Am letzten Tag gaben die Mädels und Jungs noch einmal alles.
Vier von fünf Spielen konnten erfolgreich bestritten werden und damit landeten die Recknitzstädter auf einem respektablen 26. Platz.

Abgerundet wurde der gesamte Aufenthalt durch ausreichend freie Plätze, um Zelte aufzuschlagen, die Möglichkeit andere Volleyball-begeisterte Mannschaften kennenzulernen und kulinarische Leckereien aller Art zu testen. Ein besonderes Lob gilt selbstverständlich dem gastgebenden Ganzliner Sportverein,  

Nach diesem intensiven Volleyball-Wochenende voller Sport und Spaß sind sich alle sicher: "nächstes Jahr wird der SC Laage wieder dabei sein!"

N. Hein

 

Die Fotos zeigen die Laager Aktiven im und neben dem Wettkampf.
Fotos: SC Laage

 

Wissenswertes:

Das kleine Dorf Ganzlin liegt direkt an der Bundesstraße B 103 zwischen Plau am See und Meyenburg, also dicht an der Landesgrenze zwischen Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg. Der Ort ist gut zu erreichen über die Autobahnen A19 (Abfahrt Röbel oder Waren) oder A24 (Abfahrt Meyenburg/Pritzwalk).

Foto zu Meldung: SC Laage beim "23. Bürgermeister- Jochen-Koch-Pokal“ in Ganzlin

Schweriner Volleyballerinnen bezaubern mit Charme und Klasse.

(01.05.2016)

Mit Unterstützung der Laufgruppe hatten die Volleyballer des SC Laage, um Winfried Möller und Torsten Freudenreich, ein echtes Volleyballfest organisiert. Schließlich wurde ihnen im Zuge der Feierlichkeiten zum 800. Geburtstag der Stadt Laage, durch die Bürgermeisterin der Stadt Laage, Frau Lochner-Borst, der Besuch der Bundesliga-Volleyballerinnen des Schweriner SC angekündigt. Ohne Berührungsängste konnten die Recknitzstädter dann ihr Spiel des Lebens zelebrieren. Zuvor machten sich beide Teams gemeinsam warm und spielten ein Match, bei dem sich beide Vereine sprichwörtlich mixten. Dass dann das Spiel, Laage gegen Schwerin, eine ganz klare Sache der Landeshauptstädterinnen wurde, interessierte keinen mehr, schließlich waren die Frauen und Männer des Sportclubs Laage nur noch stolz dabei gewesen zu sein. Im Anschluss trafen sich Sportlerinnen, Sportler und Fans zu lockeren Gesprächen, Autogrammen und typischer Sportlerversorgung, um den Nachmittag gemeinsam ausklingen zu lassen. Den Schwerinerinnen gilt ein besonders herzliches Dankeschön. Der Schweriner SC ist deutscher Rekordmeister und konnte diese Saison im europäischen CEV-Cup  und in der Deutschen Meisterschaft den 3. Platz erkämpfen.

AST

Das Foto zeigt die Aktiven mit der Laager Bürgermeisterin und Uwe Michaelis, dem 1.Vorsitzenden des SC Laage.
Foto: André Stache

Foto zu Meldung: Schweriner Volleyballerinnen bezaubern mit Charme und Klasse.

Teambuilding in Schwerin

(21.02.2016)

Volleyballerinnen und Volleyballer des Sportclubs Laage nutzten ein Punktspiel der Volleyballerinnen des Schweriner SC zu einer besonderen Team bildenden Aktion. Mitten in der Woche organisierten die Verantwortlichen eine Reise  zum Spiel der 1. Bundeliga der Damen des Schweriner SC gegen die Ladys in Black Aachen.
Mit großer Vorfreude und Enthusiasmus fuhren die Recknitzstädter in die Landeshauptstadt und erlebten vor Ort, in der tollen Halle und einer großartigen Atmosphäre, einen glatten 3:0-Sieg des Schwerinerinnen. SSC-Coach, Felix Koslowski, brachte gleich am Anfang seinen stärksten Sechser auf die Platte, mit Ziegler, Turner, Love, Hanke, Brandt und Völker. Das brachte Schwerin in Schwung und stellte die Gäste vor arge Probleme. Bis zum Schluss hatten die Gastgeberinnen den Gegner gut im Griff, sodass das Ergebnis deutlich ausfiel. Gemeinsam feierten die Laager Clubvolleyballerinnen und -Volleyballer mit den vielen Fans und sind sich sicher, dass diese Aktion unbedingt wiederholt werden muss.

TF

Das Foto zeigt die Schweriner Volleyballerinnen.
Foto: Torsten Freudenreich

Foto zu Meldung: Teambuilding in Schwerin

Volleyball-Damen des SC Laage mischen in der Liga gut mit!

(21.02.2016)

Am Valentinstag ging es für die Laager Volleyball-Damen zum Punktspiel nach Sanitz.
Gegner waren die Mannschaften vom PSV Rostock und vom VC Sanitz.
Das erste Spiel gegen den PSV sollte sich zu einem echten Krimi entwickeln. Dieser Satz ging mit 17:25 Punkten an den PSV. Trotz des Satzverlustes war zu sehen, dass sich die Damen des SC Laage voll einsetzten und nicht aufgaben. Eine hohe Einsatzbereitschaft, Konzentration und Laufbereitschaft war unübersehbar.
Der unbedingte Wille, den 2.Satz erfolgreich zu gestalten, setzte dann Kräfte frei und nach großem Kampf wurde der Punktgewinn mit 28:26 Punkten eingefahren. Auch der 3.Satz ging mit 25:17 Punkten, nicht unverdient, an die Mädels des SC Laage.
Leider ging der vierte Satz wieder an den PSV und somit musste das Spiel im Tie-Break entschieden werden. Nun war die Luft raus und der folgende, fünfte Satz, der nur bis 15 Punkten ausgespielt wird, musste  mit 7:15 Punkten an den PSV abgeben werden.
Im zweiten Spiel gegen den VC Sanitz waren die Laager Damen leider nicht mehr voll konzentriert und mussten so eine, in dieser Höhe, unnötige Niederlage, einstecken. Denn das 0:3 war über weite Strecken das Ergebnis vieler, unnötiger Fehler. Trotz der Niederlagen darf man feststellen , dass die Laager Frauen in der Liga angekommen sind und sehr ordentlich mitspielen.

TF

Das Foto zeigt die Laager Volleyball-Damen, Nicole Schalldach (im Hintergrund) und Jennefer Zelck.
Foto: Torsten Freudenreich

Foto zu Meldung: Volleyball-Damen des SC Laage mischen in der Liga gut mit!

Volleyballer des SC Laage unter neuer Leitung

(05.12.2015)

Mit Winfried Möller wird sich ab Januar 2016 ein neues Gesicht an der Spitze der Laager Volleyballabteilung präsentieren. Der 50-jährige Mecklenburger, mit Wurzeln in Laage, ist verheiratet und Vater von zwei erwachsenen Kindern.
Mit seiner ruhigen und sachlichen Art trifft er den Nerv der Aktiven seiner Sportabteilung und auch des Vorstandes. Winfried Möller sieht seine Beweggründe für den Wechsel an die Spitze seiner Abteilung wie folgt:“ Für mich dreht sich nicht alles um das blau-gelbe Spielgerät, den Volleyball, aber ich möchte mich einbringen und einen Teil meiner knapp bemessenen Freizeit sinnvoll verbringen.“
Neben seiner Übungsleiter-Tätigkeit ist Winfried Möller selbst sportlich aktiv und überzeugte bisher im Verein durch außergewöhnliches Engagement und Hilfsbereitschaft.
Als Flugzeugabfertiger arbeitet „Winne“ auf dem größten Flughafen  unseres Bundeslandes direkt vor seiner Haustür.

AST

Das Foto zeigt Winfried Möller.
Foto: Torsten Freudenreich

Foto zu Meldung: Volleyballer des SC Laage unter neuer Leitung

Laager Volleyballerinnen können siegen.

(18.11.2015)

Unter der Leitung des Trainerteams, Freudenreich/Molnar, konnte die Damenmannschaft des SC Laage, im Zuge des Ligaturniers der Landesklasse, ihren ersten Sieg gegen das Team aus Kühlungsborn verbuchen. Dabei liefen die Laager Damen in den ersten beiden Sätzen zunächst einem Vorsprung hinterher. Nach großem Kampf und mit viel Einsatz gelang ihnen jedoch der jeweilige Satzgewinn (25:22 , 25:21). Der dritte Satz wurde unter den Augen der Übungsleiter völlig unnötig und überraschend verloren. Im vierten Satz konnten die Clubspielerinnen aus der Recknitzstadt dann absolut überzeugen, an die guten Leistungen der ersten Spielsätze anknüpfen und siegten mit 25:22. Damit vermieden die Spielerinnen auch den fast schon erwarteten 5. Satz. Im letzten Spiel an diesem langen Turniertag war dann die Luft raus.  Nach einer sehr deutlichen Niederlage, mit 0:3 (18:25, 10:25 und 17:25), mussten die Laager Frauen die Überlegenheit der Mannschaft der HSG UNI Rostock III anerkennen. Grundsätzlich war das Übungsleiterteam mit der Leistung ihrer Mädels an diesem Tag zufrieden, denn der Sieg zeigt ganz deutlich die positive Entwicklung des Damenteams.

 

Das Foto zeigt die erfolgreichen Laager Damen und ihr Trainerteam.

Foto: SC Laage

Foto zu Meldung: Laager Volleyballerinnen können siegen.

3. Spieltag der Frauen Landesklasse Nord 2015

(11.11.2015)

Am 08.11.2015 waren die Volleyballer vom Kühlungsborner VV 95 und der HSG Uni Rostock 3 zu Gast in Laage.

Unsere Mannschaft wurde von Jesica, Nancy, Line, Lena, Lisa, Jennifer und Nicole Vertreten.

Unter dem neuen Trainerstab Freude und Molle, kamen die Frauen im ersten Spiel gegen den Kühlungsborner VV 95 zu ihren ersten Sieg, das Spiel ging 3:1 (25:21, 25:21, 21:25 und 25:22) aus.

Im zweiten Spiel gegen die HSG Uni Rostock 3 hatten die Laager Frauen leider das nach sehen, es ging 0:3 verloren (18:25,10:25,17:25).

Alles in allem fanden sehr gute, ausgeglichene und kampfreiche Spiele statt!

Am Ende waren alle zufrieden und hatten viel Spaß!


Frank Brandt

SYWAN – CUP 2015

(26.10.2015)

Am 24.10.2015 waren wir Volleyballer zu Gast in Schwaan beim SYWAN-CUP 2015.

Es waren 8.Mannschaften anwesend, gespielt wurde jeder gegen jeden auf drei Feldern 2 mal 10 min. Unsere Volleyballabteilung wurde durch Jessica, Florian, Paul, Tom, Winne, Michael und Frank vertreten. Es fanden sehr gute, ausgeglichene und kampfreiche Spiele statt! 

Nach fast 7 Stunden kamen wir auf einen guten 4.Platz. Wir waren alle zufrieden und hatten viel Spaß! Dank gilt dem Pflegeteam aus Laage, dessen Bus wir gestellt bekamen.

Danke Frau Scharschmidt-Hinnah!

 

Frank Brandt

Foto zu Meldung: SYWAN – CUP 2015

2. Spieltag der Frauen- Volleyballmannschaft

(18.10.2015)

Die Frauen des SC Laage waren am 18.10.2015 zu Gast in Bad Doberan und hatten jeweils ein Spiel gegen den Doberaner SV und den SV Warnemünde auszutragen.

Das erste Spiel gegen die DSV ging mit 0:3 Sätzen (2:25,17:25 und 10:25) verloren, trotz Einsatz und Kampf konnten die Frauen die Niederlage nicht verhindern.

Lediglich im zweiten Satz konnten wir etwas dagegen halten. Im zweiten Spiel stand uns ein noch stärkerer Gegner gegenüber, die Mannschaft des SV Warnemünde. Dieses Spiel ging leider auch 0:3 verloren (3:25, 20:25 und 9:25) die Überlegenheit der Frauen aus Warnemünde war nicht zu übersehen, im zweiten Satz spielten auch Frauen mit weniger Spielerfahrung mit, aber zum Ende des zweiten Satzes kam es zu einem 3 Fach Wechsel und die Damen waren leider wieder auf der Gewinnerstraße, mit einer Super Leistung die man anerkennen muss!

Alles in allem haben wir vom SC Laage dazulernen können. Wir müssen nur weiter trainieren und den Spaß am Spiel nicht verlieren!

Dank gilt auch wiederum dem Pflegeteam Frau Scharschmidt-Hinnah.

Sie hat uns den Firmen- Bus bereitgestellt.

 

Frank Brandt

Foto zu Meldung: 2. Spieltag der Frauen- Volleyballmannschaft

1. LWG- Cup in Laage

(17.10.2015)

Die Volleyballabteilung des SC Laage und die Laager Wohnungsgesellschaft haben zum 1. LWG – CUP am 10.10.2015 in Laage eingeladen.

Diesem Aufruf folgten acht Mannschaften aus der näheren Umgebung.

Es reisten an die LSG Lüssow, das Inselseeteam aus Güstrow, das Team Klosterhof e.V. 07, der Güstrower SC 09, die Stadtwerke Güstrow, auch das DRK Team aus Güstrow war mit einer Mannschaft vertreten und der SC Laage war mit zwei Mannschaften dabei.

Nach der Eröffnung um 9:00 Uhr wurde in zwei Staffeln mit jeweils 4 Mannschaften Jeder gegen Jeden gespielt.

Es kamen sehr schöne Spiele durch das ausgeglichene Niveau zustande. Für das Leibliche Wohl sorgte der SC Laage gemeinsam mit der LWG ,

es gab selbstgebackenen Kuchen, Kaffee , alkoholfreie Getränke, aber auch ein Bier oder Sekt ließ sich der ein oder andere schmecken und nicht zu vergessen die leckeren Sachen vom Grill, die Bratwurst und Steaks vom EDEKA Köhler Markt waren top.

Auch die vereinzelten Zuschauer konnten außergewöhnlich guten Sport erleben und oft wurde spontan Beifall gespendet. Nach insgesamt fast 8 Stunden Volleyball waren alle Spieler zufrieden und geschafft und konnten die Siegerehrung gar nicht mehr erwarten.

Es kam nicht auf die Platzierungen an, am Ende bekam jede Mannschaft einen Pokal von der LWG – Laage und wurden schon für das nächste Jahr eingeladen!

Alle wollen nächstes Jahr wiederkommen, ein Zeichen einer gelungenen Veranstaltung.

Nochmals danke für die Unterstützung durch die LWG-Laage.

 

Frank Brandt

Foto zu Meldung: 1. LWG- Cup in Laage

Volleyballkinder haben sich und ihren Sport gefunden

(07.10.2015)

Regelmäßig und fleißig trainieren die Mädchen und Jungen der Volleyballabteilung des Sportclubs Laage in der Recknitzsporthalle ihrer Heimatstadt. Dabei sind einige von ihnen gerade einmal 8 Jahre alt. Unter der Leitung ausgebildeter Übungsleiter werden die verschiedenen Spielarten pritschen, baggern, schmettern, blocken und der Aufschlag immer wieder geübt. Einige zeigen dabei schon beeindruckende Leistungen, und es ist eine Freude den Kindern zu zuschauen. Selbst die so trockene Theorie wird von den jungen Sportlerinnen und Sportlern angenommen. Denn alle wissen, dass es wichtig ist, die Grundkenntnisse zu beherrschen, denn  am Ende jeder Trainingseinheit wird gespielt. Darauf freuen sich alle sehr und die Stimmung ist ausgelassen und die Freude an der Bewegung für alle sichtbar. Für den Verantwortlichen der Abteilung, Frank Brandt, ist das Konzept bisher aufgegangen und er versichert: "Alle Kinder, die hier Volleyball spielen lernen, haben daran Spaß und sind motiviert."

AST

 

Das Foto zeigt Frank Brandt beim Zuspieltraining.
Foto: SC Laage

Foto zu Meldung: Volleyballkinder haben sich und ihren Sport gefunden

Laager Damen im Liga-Spielbetrieb

(20.09.2015)

In der Landesklasse Nord starteten die Damen an ihrem ersten Punktspieltag in Lütten Klein,  einem Ortsteil im Nordwesten der Hansestadt Rostock. 

Schon während der gemeinsamen Anreise, im von Andrea Scharschmidt-Hinnah freundlicherweise zur Verfügung gestellten Pflegeteambus, war die Spannung hoch. Nachdem dann noch die, von Frau Ute Köhler, vom Edeka Markt in Laage, bereitgestellte Kleidung übergeben wurde, erreichte die Stimmung ihren Höhepunkt. 

Sportlich war der Auftakt dann mit zwei Niederlagen verknüpft. Gegen das Team vom SV Warnow 90 und gegen die Vertretung des VC Sanitz wurde jeweils 0:3 verloren. 

Aber das Besondere an diesem Tag war, wie die Mädchen zu einem Team wuchsen. Alle Mädels haben nun verstanden, dass es auf die Einstellung ankommt und schon beim nächsten Training soll sich einiges ändern.  

Frank Brandt, als verantwortlicher Trainer, bemerkte dazu:" Es war alles in allem ein toller Tag für die Mannschaft und Trainer."
 

Das Foto zeigt die Volleyballerinnen des SC Laage in der neuen Kleidung.
Foto SC Laage

Foto zu Meldung: Laager Damen im Liga-Spielbetrieb

Liga-Start der Laager Volleyballer ging daneben

(20.09.2015)

Zum  1. Punktspieltag reisten die jungen Männer der Laager Volleyballabteilung ins Ostseeheilbad Graal -Müritz.

Trotz großen Kampfes musste sich die neu formierte Truppe gegen die Mannschaften aus Graal -Müritz und Bad Sülze, jeweils mit 0:3, geschlagen geben.

Schon mit dem ersten Aufschlag erkannte die Mannschaft, dass sie gewaltig mehr investieren muss, um erfolgreich in der Liga mitspielen zu können.  

Auf Grund kurzfristiger Ausfälle musste das Team zudem auf erfahrene Spieler zurückgreifen. Äußere Umstände sorgten dafür, dass selbst der Trainer mitspielte. Und das  war absolut nicht geplant. Frank Brandt sagte nach dem Wettkampftag: "Wir haben alles versucht, ich mache dem Team keinen Vorwurf."

AST


Das Foto zeigt die Mannschaft in der neuen Spielkleidung.
Foto SC Laage

Foto zu Meldung: Liga-Start der Laager Volleyballer ging daneben

Gut gespielt und doch verloren

(18.09.2015)

Die Verantwortlichen der Laager Volleyballabteilung sind zur Zeit in der Phase des Neuaufbaus ihrer Männermannschaft und damit bestrebt, attraktive Gegner nach Laage zu holen, um den tatsächlichen Leistungsstand festzustellen. Mit dem SV Hoppenrade präsentierte sich in Laage ein Team, das in der vergangenen Saison den Abstieg aus der Landesliga in die Landesklasse hinnehmen musste. Für die Volleyballer aus der Recknitzstadt war dieser fordernde Gegner ein echter Prüfstein und qualitativ auch ein beeindruckender Spielpartner der es, um es vorweg zu nehmen, den Laager Clubvolleyballern sehr schwer machte.

Im athletischen Bereich waren die Gäste einfach stärker, und sie spielten ihre Angriffe auch spektakulär aus.

Die Männermannschaft mit "Winne", Torsten, Tom, Christian, "Molle", Holger und Frank kämpfte tapfer, aber die 0:3 (25:22, 25:21, 25:22) Niederlage war nicht zu verhindern. Torsten Freudenreich brachte es auf den Punkt:“ Es war ein gutes Gefühl mitgehalten zu haben und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Schließlich spielen in unseren Reihen Herren, die das 50. Lebensjahr schon überschritten haben.“

AST


Das Foto zeigt den "Macher" der Laager Volleyballer, Frank Brandt.
Foto: SC Laage

Foto zu Meldung: Gut gespielt und doch verloren

Volleyballer präsentierten sich dem Verein und den Familien

(22.08.2015)

Das diesjährige Sponsorensommersportfest wurde zu großen Teilen von der Volleyballabteilung des Sportclubs Laage geprägt. Die Chance zur Präsentation ihrer Abteilung wollten sich die Aktiven nicht entgehen lassen und zeigten nicht nur am Netz ihr Können.
Besonders die nicht zu übersehenden Hünen aus der Männerfraktion waren beim Auf-und zum Teil Abbau sehr fleißig. Neben der Keglerabteilung war auch die Laufgruppe sehr engagiert.
Sehr angenehm fiel auch die Präsenz der Volleyballer bei der Abendveranstaltung auf. Für einige war diese Art von Vereinsleben neu und sicherlich auch eine besondere Erfahrung. Mit insgesamt 54 Mitgliedern hat sich die Volleyballabteilung, hinter der Laufgruppe, zur zweit stärksten Abteilung des Clubs entwickelt.

AST

Das Foto zeigt die aktiven Volleyballer des Sommersportfestes.
Foto: SC Laage

Foto zu Meldung: Volleyballer präsentierten sich dem Verein und den Familien

Laager Volleyballer hatten die Hand am Siegerpokal

(11.08.2015)

Einer gut gelebten Tradition folgend, reisten die Volleyballer des Sportclubs Laage mit dem, netterweise von Frau Scharschmidt-Hinnah, bereitgestellten Bus, am Hanse Sail Samstag, nach Schwaan.
Dort fand der Brandkannen Cup 2015 statt.
Bei sehr ordentlichen, äußeren Bedingungen konnten die Clubvolleyballer aus der Recknitzstadt nach 8 gewonnenen Sätzen als Erster ihrer Vorrundengruppe, ins Halbfinale einziehen.
Im Halbfinale konnte die Mannschaft dann noch einmal alle Kräfte bündeln und mit 2:0 Sätzen die Tür zum Endspiel aufstoßen.
Im Finale wurden die Aktiven, um Spielertrainer Frank Brandt, dann nach großem Kampf denkbar knapp (13:15, 13:15) vom Dauerrivalen „6 Mann ohne Eis“ bezwungen. Über den 2.Platz freuten sich die Aktiven des SC Laage trotzdem. Mit stolz geschwellter Brust und einer riesigen Portion Motivation reiste die erfolgreiche Mannschaft, nach viel Anerkennung von den 10 teilnehmenden Mannschaften, am späten Abend nach Hause.

AST

Das Foto zeigt die Urkunde des Erfolgs.
Foto: SC Laage

Foto zu Meldung: Laager Volleyballer hatten die Hand am Siegerpokal

Eis-Cup in Schwaan

(28.07.2015)

Mit einem leichten Regenschauer starteten 9 unermüdliche Laager Volleyballer, am letzten Samstag im Juli, ihre Reise, um am Eis-Cup in Schwaan teil zunehmen.

Bei guter Stimmung und ansprechendem Niveau durften die Laager Spieler an diesem Tage viele neue Erfahrungen machen, Freundschaften festigen und natürlich neue Kontakte knüpfen.

Nach fünf, zum Teil sehr engen Spielen, mussten sich die Aktiven um Frank Brandt in diesem Jahr mit dem 6. und damit letzten Platz zufrieden geben.

Und so mussten sich die Recknitzstädter mit etwas Galgenhumor eingestehen, dass ihr Spiel an diesem Tag wie das Wetter war.

Erst zum Schluss war alles richtig gut.

Ein Dank gilt Frau Andrea Scharschmidt-Hinnah. Wieder einmal stellte sie Laager Clubsportlern ihren Betriebsbus  für die Reise zur Verfügung.

SC Laage


Das Foto zeigt die Laager Volleyballer.

Foto: SC Laage

Foto zu Meldung: Eis-Cup in Schwaan

Volleyballerinnen mit Standortbestimmung

(14.07.2015)

In wenigen Wochen werden die jungen Damen des Sportclubs Laage die Volleyball Landesklasse bereichern. Das war für die verantwortlichen Übungsleiter Grund genug, sich mit den Volleyballerinnen des VC Sanitz zu messen. Grundsätzlich konnten die Trainer erkennen, dass sich beide Teams auf dem gleichen sportlichen Niveau bewegen. Allerdings waren die Sanitzer Mädchen viel aktiver bei notwendigen Positionswechseln. Festzuhalten bleibt, dass beide Mannschaften mit viel Einsatz und Spielverständnis am Netz agierten und auch der Spaß am Spiel nicht zu kurz kam.
Nach gespielten fünf Sätzen durften sich die Spielerinnen des SC Laage (6:25,25:22,12:25,25:20, 15:12) über den 3:2 Sieg freuen. Als Fakt muss erwähnt werden, dass die Laager Mannschaft, auf Grund von krankheitsbedingten Ausfällen, einen männlichen Spieler im Aufgebot hatte. Für die Spielerinnen blieb am Ende die Erkenntnis, dass dieses Ergebnis sehr knapp war und bis zum Start der Punktspiele noch viel Schweiß fließen muss. Vielleicht wird es ja auch im Zuge der Wettkampfvorbereitung bald ein sportliches Wiedersehen geben. Den jungen Damen hat diese Art von Trainingsmatch absolut gefallen.

 

AST

Das obligatorische Erinnerungsfoto durfte natürlich nicht fehlen.

Foto: SC Laage

Foto zu Meldung: Volleyballerinnen mit Standortbestimmung

Volleyballer aus Polchow zieht es in die Stadt

(06.07.2015)

Der kleine, verträumte Ort Polchow liegt nordöstlich von Laage. Erstmals wird der Ort 1216 schriftlich erwähnt. Zu dieser Zeit befand er sich im Besitz des Klosters Dargun, welches auch die Patronatsrechte über die Kirche erhielt. Die älteste Handelsstraße von Mecklenburg, „via regia“, führte am Ort vorbei und bot in der 1219 genannten „taberna“ Rastmöglichkeiten und Versorgung an. Hier, so könnte man glauben, sagen sich seit fast achthundert Jahren Fuchs und Hase gute Nacht. Weit gefehlt, denn zumindest im Bereich des Volkssport-Volleyballs ist der Ort in den vergangenen Jahren immer wieder, und zum Teil recht erfolgreich, in den Startlisten verschiedenster Turniere aufgetaucht. Unter dem recht martialisch, anmutenden Namen „Ortsgruppe Polchow“ hatten sich Frauen und Männer zusammengefunden und gemeinsam trainiert und gespielt. Dabei ist ihnen die Entwicklung des Volleyballsports in Laage nicht verborgen geblieben. Nach gemeinsamen Trainingseinheiten, mehreren Turnieren und unzähligen Gesprächen war der Wechsel in die Volleyballabteilung des Sportclubs Laage fast folgerichtig.

Nancy Kelm, eine der Sprecherinnen der Polchower Aktiven bringt es auf den Punkt:“ Die Bedingungen sind einfach besser. Feste Trainingszeiten in der Sporthalle, ordentliche Umkleide- und Duschräume und auch immer genug Aktive zum Training und Spiel waren die wichtigsten Punkte für diese Entscheidung.“

AST

 

Das Foto zeigt die Laager Volleyballer vereint.
Foto: SC Laage

 

 

Wissenswertes:

Der Ort gliedert sich in zwei Teile mit dem Gebiet um die Kirche (früher Alt Polchow) und der Gutsanlage (früher Neu Polchow). Südlich des Ortes erstreckt sich ein kleines Waldgebiet, das unter Naturschutz steht. Zur Reformationszeit wurde Polchow für kurze Zeit Eigentum des Herzogs. 1613 lebte hier Jürgen von Moltke als Lehnsherr auf dem Rittergut. Es geriet in schwedischen Besitz, wurde aber den Moltkes 1653 zurückgegeben. Im 18. Jahrhundert lebten die Familien von Bassewitz und von Wendhausen auf dem Gut. Sehr häufig wechselte der Besitz im 19. Jahrhundert. Sehenswert sind das restaurierte Gutshaus, die Kirche und die tausendjährige Linde.

Foto zu Meldung: Volleyballer aus Polchow zieht es in die Stadt

Volleyballturniere sind das Salz in der Suppe

(30.06.2015)

In den zurückliegenden Tagen konnten die Volleyballer des Sportclubs Laage ihr Können gleich bei zwei Turnieren unter Beweis stellen. Wobei das Beachvolleyball-Turnier in Kritzkow mit etwas Sonnenbrand und viel Sand auf der Haut endete. Allerdings durften sich die Aktiven noch vor Beginn des Wettkampftages von Regen und Wind etwas ärgern lassen. Mit dem Anpfiff verzogen sich allerdings die Wolken und die Sonne gab dem Beach-Turnier das besondere Flair dieses Sports. Athletik, Sprungkraft, Zielgenauigkeit – dazu Sand und die besagte Sonne sorgten für einige Urlaubsgefühle. Beachvolleyball ist dann viel mehr als Bälle über das Netz bringen. Am Ende fanden sich die Teams aus der Recknitzstdt zufrieden und auch etwas stolz auf dem 3. und 5.Platz wieder. Und auf den Punkt gebracht, ist dieser Sport auch Lebensfreude und Unterhaltung.

Das Abendturnier des Güstrower SC lief , einige Tage zuvor, etwas weniger gut für die Abordnung des Sportclubs Laage. Trotz einiger guter Passagen und einer guten Stimmung im Team kam die Truppe nicht über den 11.Platz und damit letzten Platz hinaus. Jedoch haben die Laager Volleyballer, auf Grund ihres Auftretens, Sympathie-Punkte gesammelt.


AST


Die Fotos zeigen die Teams in den Spielpausen.
Fotos: SC Laage

Foto zu Meldung: Volleyballturniere sind das Salz in der Suppe

Sportliche Partnerschaft entwickelt sich

(14.06.2015)

Die sportliche Freundschaft der Volleyballabteilungen des SC Laage und des Güstrower SC 09 ging in den vergangenen Tagen seinen nächsten Schritt. In den Zeiten des demographischen Wandels und der Verdünnung der Wettkampfgelegenheiten hat der Abteilungsleiter der Volleyballer des Sportclubs Laage, Frank Brandt, einen ganz neuen Weg aufgezeigt. Sein Motto:"Es gilt, solide Partnerschaften aufzubauen, die ganzen Sportarten, Mannschaften und auch Vereinen das Überleben sichern könnten. Und außerdem sind sportliche Wettkämpfe zwischen Mannschaften aus Güstrow und Laage - egal in welcher Sportart - schon immer etwas besonderes gewesen."
Zunächst standen sich die Jungen beider Vereine in einem Testspiel gegenüber. Dieses wurde mit viel Ehrgeiz und sehr schönen Spielpassagen geführt und zeigte den Anwesenden, welches Potential in den Teams steckt. Am Ende konnten die Barlachstädter mit einem 3:1als Sieger (21 : 25, 23 : 25, 25:21 und 22 : 25) vom Parkett gehen und das Feld den Mädchen überlassen. Auch hier waren die Aktiven am Netz mit viel Eifer bei der Sache. Mit einem klaren 3:0 Sieg (25 : 20, 25 : 19, 25:14) konnten in diesem Testspiel die Mädchen aus der kleinen Recknitzstadt  den Sieg bejubeln.
Für die Initiatoren wurde im Zuge der Durchführung des Projektes einmal mehr klar, dass die Kinder und Jugendlichen die Zukunft für unsere Vereine sind. Hier lernen alle die Grundlagen, die unverzichtbar für die persönliche Entwicklung und die Existenz unserer Sportvereine sind: Anstrengungsbereitschaft, Geborgenheit, Mitmenschlichkeit, Zugehörigkeit, Integrität und Loyalität.

AST

 

Die Fotos zeigen die Teilnehmer der Spiele.
Fotos: SC Laage

Foto zu Meldung: Sportliche Partnerschaft entwickelt sich

Training der Volleyballkinder des SC Laage

(04.06.2015)

Es ist eine wahre Freude, die Kindertrainingsgruppe der Laager Volleyballer zu  erleben. Hoch motiviert und bereit zu lernen und sich damit zu verbessern, treffen sich über zwanzig Mädchen und Jungen regelmäßig zum gemeinsamen Spiel mit den schnellen Bällen in der Laager Recknitzsporthalle.

Nach dem notwendigen Einlaufen und einer gezielten Erwärmung, gilt es zuerst den Gegner "Wand," zu bezwingen, um anschließend eine weitere Trainingseinheit am Netz zu absolvieren.

Beim intensiven Training des oberen Zuspiels sind alle Kinder mit viel Eifer dabei. Besonders verbessert sich bei den Kindern ihr Gefühl für die eigene Aufmerksamkeit.

Zum Abschluss wurde das erste Mal das Spiel 2 gegen 2 trainiert.

Und auch unsere Jüngsten, mit gerade mal 7 Jahren, haben wieder ihr bestes gegeben und wurden mit einem Einzel-Training, unter der Leitung von Torsten Freudenreich, belohnt. Für die verantwortlichen Übungsleiter Frank Brandt, Torsten Freudenreich und Enrico Ewert ist das Training viel mehr als nur Beschäftigung. Es ist erstaunlich, was die Kinder in wenigen Wochen gelernt haben. Selbst der Umgang miteinander ist beeindruckend. Für viele Kinder ist Sport noch kein täglicher Begleiter im Leben, doch die Begeisterung der Volleyball spielenden Kinder zieht sich vielleicht bis ins hohe Alter hin.

 

AST

 

Das Foto zeigt die Kindertrainingsgruppe des SC Laage.

Foto: SC Laage

Foto zu Meldung: Training der Volleyballkinder des SC Laage

Volleyballabteilung des SC Laage wächst weiter

(22.05.2015)

Die Volleyballabteilung des Sportclubs Laage ist in den vergangenen Monaten gewaltig expandiert. Begeisterungsfähige Mädchen und Jungen treffen sich regelmäßig, unter der Verantwortung lizenzierter Übungsleiter, um das Spiel über das Netz zu lernen. Beim Spiel mit den schnellen Bällen lernen die Kinder nun schon wie sie den Ball angemessen werfen und fangen müssen. Das ist entscheidend, um die speziellen “Wurf- und Schlagtechniken” dieses Sports zu begreifen.
Erforderlich sind dabei Präzision und Genauigkeit.
Dabei sind die Jüngsten von ihnen gerade einmal 7 Jahre alt.
Der wesentliche Punkt beim Volleyball ist gewiss der Teamgedanke. “Alleingänge” sind nahezu unmöglich. Nur gemeinsam kann eine Volleyballmannschaft erfolgreich sein und Punkte erzielen.
Damit fördert Volleyball das sportliche Miteinander und schließt Einzelgänger aus.
Ein besonderes Highlight war für die Kinder die Übergabe einer einheitlichen Sportbekleidung. Dafür gilt den großzügigen Förderern des SC Laage ein besonders herzlicher Dank.

AST

 

Das Foto zeigt die ganz jungen Volleyballer mit ihren Trainern.
Foto: Frank Brandt

Foto zu Meldung: Volleyballabteilung des SC Laage wächst weiter

Volleyball am 1.Mai

(14.05.2015)

Unter der Federführung der Stadt Laage, mit tatkräftiger Unterstützung durch die Volleyballabteilung des Sportclubs Laage, trafen sich 18 Mannschaften zu einem zünftigen Volleyballturnier anlässlich des 18.Volkssporttages der Stadt. Für viele noch weit vor dem ersten Hähnen krähen wurden die Teams um 08:00 Uhr eingewiesen und die Staffeleinteilung bekanntgegeben. Ziel war es die Mannschaften je nach ihrem derzeitigen Leistungsvermögen  einzuteilen. Über viele Stunden flogen dann die Bälle über die Netze der vier aufgebauten Felder in den beiden Laager Sporthallen. Insgesamt 146 Frauen und Männer zeigen zum Teil hervorragenden Sport und das bei einem Altersunterschied von sage und schreibe 46 Jahren. Der jüngste Aktive stand mit gerade einmal 16 Jahren am Netz und spielte gegen den 62-Jährigen, der durchaus sein Großvater hätte sein können.

Genauso verhielt es sich mit dem sportlichen Anspruch. Für den Freizeitvolleyballer war das Event genauso wichtig, wie für den, aus der Region stammenden, Bundesliga Spieler.

Am Ende, gegen 19:00 Uhr waren alle zufrieden, glücklich und geschafft. Der Tag hatte alle zusammengeschweißt und lässt auf viele weitere Volleyballturniere in den Laager Recknitzsporthallen hoffen.

AST

Das Foto zeigt die Einweisung der Aktiven.
Foto: SC Laage

Foto zu Meldung: Volleyball am 1.Mai

Volleyballer planen sportliche Partnerschaft

(04.03.2015)

Zum 1.Mal trafen sich die Mädchenmannschaften des Sportclubs Laage und des Güstrower SC 09 zu einer gemeinsamen Trainingseinheit. Die jungen Damen, alle zwischen 13 und 16 Jahre alt, absolvierten ein Testspiel, das von Ehrgeiz und Kampf geprägt war. Im Anschluss an das Spiel, das über 4 Gewinnsätze ging, konnten alle Beteiligten feststellen, dass diese sportliche Aktion Zukunft haben sollte, schließlich hatten alle Beteiligten profitiert. Der verantwortliche Übungsleiter des Sportclubs Laage, Frank Brandt, war am Ende sehr zufrieden und bemerkte: “Schön, dass sich mit dem Trainer der Barlachstädter, Ulf Schade, ein Verantwortlicher gefunden hat, der mutig ist neue Wege zu gehen und damit auch dem Mädchenvolleyball beider Vereine eine beeindruckende Chance zur Weiterentwicklung gibt.“
Dass die Laager Mädchen am Ende mit 3:1 (25:10,25:17,23:25,25:14) gewannen,  wurde so fast zur Nebensache, denn alle freuen sich auf eine baldige Wiederholung.

 

SCL
 

Das Foto zeigt das Team des SC Laage.

Foto: Frank Brandt

Foto zu Meldung: Volleyballer planen sportliche Partnerschaft

3. Pflegeteam Cup in Laage

(23.02.2015)

Manche trauten ihren Augen nicht. So schnell war das Jahr vergangen und schon wieder trafen sich 8 fast schon befreundete Volleyballteams beim 3. Pflegeteam Cup in der Recknitzsporthalle der Stadt Laage. In zwei Staffeln wurde am Vormittag um den Einzug ins Halbfinale gespielt, um dann nach dem gemeinsamen Mittagessen die Sieger zu ermitteln.

Zum Teil konnten die Zuschauer dabei außergewöhnlich guten Sport erleben und oft wurde spontan Beifall gespendet. Besonders auffällig war dabei die Fan-Unterstützung der Teams vom Klosterhof aus Güstrow. Fachkundig und engagiert zollten sie neben den eigenen Mannschaften auch den Gegnern Respekt. Die 1.Mannschaft des "Klosterhofes" konnte am späten Nachmittag auch den Siegerpokal in die Höhe reißen. In einem wirklich gutklassigen Endspiel hatten sie das "Inselseeteam" bezwungen. Auf den 3.Platz hatte sich die Mannschaft "6 Richtige" gespielt. Gespickt mit hervorragenden Individualisten schlugen sie im kleinen Finale die 2.Mannschaft des Sportvereins vom Klosterhof aus der Barlachstadt Güstrow. Am Ende waren alle platt und zufrieden. Allerdings spendeten alle Mannschaften dem Hauptsponsor der Veranstaltung, im Zuge der Siegerehrung, einen gewaltigen Applaus. Ohne die großzügige Unterstützung der Freunde und Förderer ist die Durchführung eines solchen arbeitsintensiven Events nicht möglich.

 

AST

 

Das Foto zeigt die Einweisung der Mannschaften.

Foto: SC Laage

Foto zu Meldung: 3. Pflegeteam Cup in Laage

Wintersportfest der Volleyballer in Laage

(05.02.2015)

Mit insgesamt acht Mannschaften konnte die Volleyball- Abteilung des Sportclubs Laage ihr Wintersportfest in Form eines Volleyballturniers feiern. Neben den Aktiven des SC Laage und den schon fast freundschaftlich verbundenen Teams aus dem Laager Umland konnten sich die Jugendvolleyballer und die Abordnung der Laager Laufgruppe gut in Szene setzten und zum Teil sehr beeindrucken.

Für alle ging es um ihren Sport und die gute Stimmung untereinander. Diese wurde vom hervorragenden Versorgungsteam, Renate Klein und Daniel Seddig, maßgeblich positiv beeinflusst.

Bei guter Stimmung wurde neben den Spielen geklönt, Pläne geschmiedet und über gute alte Zeiten und die Zukunft philosophiert. Am Ende durften sich alle Teams über einen Pokal freuen.

Die Siegermannschaft, als "Unberechenbare" am Start, konnte dabei den größten Cup in Empfang nehmen und ließ die Teams, "6Mann ohne Eis" und die "Ballistiker", hinter sich.

Am späten Nachmittag waren sich alle einig, dass diese Veranstaltung eine gute Gelegenheit war, Freundschaften zu pflegen und noch enger aneinander zu rücken.

 

SC Laage

 

Das Foto zeigt die Jugendvolleyballer des SC Laage.

Foto: Frank Brandt

Foto zu Meldung: Wintersportfest der Volleyballer in Laage

Volleyballer des SC Laage auf Tour

(26.01.2015)

Mit einem ganz neu zusammengestelltem Team fuhren die Volleyballer des Sportclubs Laage zum 4.Neujahrsturnier der "Ballistiker" nach Kritzkow.

Sicherlich war es schon für die Gegnerschaft überraschend, dass die Laager Clubsportler, als Titelverteidiger, mit zwei Jugendspielern antraten. Aber dieser Mix zeigt auch, dass die Perspektive des beliebten Ballsports nur über die Jugend geht und die Spieler deshalb sehr zeitig Chancen zu spielen bekommen müssen. Die Leistungen der Jungs waren dabei durchaus zu beachten und wurden von den Mitspielern und der Gegnerschaft mit Anerkennung bedacht.

Am Ende sprang für die Volleyballer des Sportclubs Laage  trotzdem nur der 5.Platz heraus.

Schade, aber Respekt für die Leistung der Besseren und für die eigenen Spieler, denn sie haben ihren Verein sportlich fair und gut vertreten.

 

SC Laage

 

Das Foto zeigt die Abordnung des SC Laage.

Foto: SC Laage

Foto zu Meldung: Volleyballer des SC Laage auf Tour

Volleyballnachwuchs mischte bei den Großen gut mit

(14.12.2014)

Ende November  fand die 11. Auflage der Volleyballnacht des Laager RecknitzCampus, in den Recknitzsporthallen der Stadt Laage, statt.

Es gingen insgesamt 16 Teams an den Start, um das beste Team am Netz zu ermitteln.

Die Jugendvolleyballer des Sportclubs Laage waren mit 2 Teams am Start. Eine Mannschaft wurde von Lena angeführt und das andere Team von Marc. Obwohl die Nachwuchsspieler gegen Erwachsene spielen mussten, konnten beide Mannschaften mit guten Leistungen aufwarten und so die Vorrunde erfolgreich gestalten. Im Turnierverlauf wurde immer wieder ein Trainer in die Jugendteams integriert, um die nötige Ruhe und einen disziplinierten Spielaufbau zu garantieren. Nach der Hauptrunde, bei der traditionell alle Plätze ausgespielt wurden, fand sich die Mannschaft von Lena auf dem 9.Platz wieder. Die Spieler um Marc erkämpften den 12.Rang. Es war für alle Aktiven ein tolles Erlebnis und auch eine erfolgreiche, sportliche Aktion.

 

AST

 

Die Fotos zeigen die Laager Nachwuchsvolleyballer mit ihren Trainern. Fotos: SC Laage

 

 Anmerkung:

Die Laager Volleyballnacht erfreut sich bei vielen Sportbegeisterten einer kolossalen Beliebtheit. In diesem Jahr durften die Organisatoren um Heiko Bremer sogar einen Teilnehmerrekord verbuchen. Die teilnehmenden Mannschaften übertrafen sich einmal mehr bei der Namensfindung. Zum einen gab es bereits beliebte Namen aus den Vorjahren, aber auch viele neue, so zum Beispiel „Die Unberechenbaren“, „Die DLRG Trockenschwimmer“, „The Mama´s and the Papa´s“, „Die mit den Zauberwürfeln“, „Das Team, das Bratwurst verkauft“ und „MC Ebrus Gang“.

Foto zu Meldung: Volleyballnachwuchs mischte bei den Großen gut mit

Kinder lernen das Volleyballspiel

(16.11.2014)

Beim Betreten der Sporthalle zur Trainingszeit des Volleyball Nachwuchses des SC Laage könnte man meinen, in einen Tenniswettkampf zu geraten, so tief ist das Netz der Anlage aufgebaut. Aber weit gefehlt. Hier erlernen seit einigen Monaten fünfzehn Mädchen und Jungen das Volleyballspiel, von denen die Jüngste gerade einmal 7 Jahre alt ist. Motivierte und lizensierte Übungsleiter trainieren regelmäßig mit den Kindern das Spiel über das Netz und die Technik mit den schnellen Bällen. Die Kinder lernen beim Volleyballtraining spielerisch, wie sie einen Ball richtig werfen und fangen. Das ist erforderlich, um die speziellen "Wurf- und Schlagtechniken" dieses Sports zu erlernen. Hauptsächlich sind dabei Präzision und Genauigkeit gefragt. "Ein wichtiger Aspekt beim Volleyball ist der Teamgedanke. "Alleingänge" sind beim Volleyball nahezu unmöglich. Nur gemeinsam kann ein Team erfolgreich sein und Punkte erzielen. Volleyball fördert somit das sportliche Miteinander und schließt Einzelgänger aus. Neugierige sind gern gesehen und jedes Kind wird eine faire Chance bekommen, sich beim Spiel auszuprobieren", versichert der Cheftrainer der Abteilung, Frank Brandt.

 

AST

 

Das Foto zeigt die Volleyballkinder mit ihren Trainern.

Foto: SC Laage

Foto zu Meldung: Kinder lernen das Volleyballspiel

SC Laage beim Sywan- CUP 2014

(02.11.2014)

Mit einer motivierten Mannschaft  fuhren die Volleyballer des SC Laage zum traditionellen SYWAN-Cup nach Schwaan. Bei dem sehr gut organisierten Turnier, an dem insgesamt acht Teams teilnahmen, konnten die Recknitzstädter durchaus überzeugen. Immerhin konnten die Männer um Teamchef Frank Brandt den 4.Platz erspielen. Allerdings mussten sie selbstkritisch feststellen, dass durchaus mehr möglich war.  Besonders in den ersten Spielen wurden zu viele, leichte Bälle vergeben und nicht alle Angriffe konsequent ausgespielt. Neben dem gastgebenden Schwaaner Sportverein gilt auch Frau Andrea Scharschmidt Hinnah ein besonderes Dankeschön. Sie stellte den Sportlern den Bus ihres Unternehmens, "Das Pflegeteam in Laage",  zur Verfügung. So konnten die Aktiven gemeinsam an-und abreisen und hatten damit eine angenehme Zeit, abseits der Wettkampfstätten.

 

SC Laage

 

Das Foto zeigt die Laager Volleyballer vor ihrem sportlichen Auftritt.

Foto: SC Laage

Foto zu Meldung: SC Laage beim Sywan- CUP 2014

Volleyballer des SC Laage mit neuen Trainingszeiten

(13.08.2014)

Pünktlich zum Start des neuen Schuljahres kann der Abteilungsleiter der Volleyballer, Frank Brandt, neue Trainingszeiten präsentieren, die sicherlich ganz im Interesse seiner Sportlerinnen und Sportler sind.
Kinder ab dem 12.Lebensjahr treffen sich demnach, montags von 19:00 bis 21:00 Uhr, zum Training in der Recknitzsporthalle.
Am Mittwochabend werden, von 19:30 bis 21:30 Uhr, die Erwachsenen ihre Fertigkeiten am Netz verbessern und am Donnerstag werden traditionell, von 18:30 bis 20:00 Uhr, alle Mädchen und Jungen ab dem 8. Lebensjahr die Gelegenheit bekommen, mit den lizensierten Übungsleitern zu trainieren. Neugierige oder auch noch Unentschlossene sind natürlich jederzeit herzlich willkommen.

SC Laage

Das Foto zeigt Laager Volleyballkinder mit ihren Trainern.
Foto: SC Laage

Wissenswertes:
Volleyball ist eine Mannschaftssportart aus der Gruppe der Rückschlagspiele, bei der sich zwei Mannschaften mit jeweils sechs Spielern auf einem durch ein Netz geteilten Spielfeld gegenüberstehen. Ziel des Spiels ist es, den Volleyball ohne Hilfsmittel über das Netz auf den Boden der gegnerischen Spielfeldhälfte zu spielen und zu verhindern, dass gleiches dem Gegner gelingt, bzw. die gegnerische Mannschaft zu einem Fehler zu zwingen. Eine Mannschaft darf den Ball dreimal in Folge berühren, um ihn dann zurückzuspielen.
Viele Millionen Menschen weltweit spielen Volleyball. In Deutschland wird die Zahl der Volleyballer/innen auf 500.000 geschätzt, nicht eingerechnet, die Fans, die den Sport aus dem Urlaub kennen.

Foto zu Meldung: Volleyballer des SC Laage mit neuen Trainingszeiten

Volleyballjugend des SC Laage- vor großem Publikum

(11.05.2014)

Die Mädchen und Jungen der Volleyball Abteilung des SC Laage durften im Zuge der Feierlichkeiten, unter der Leitung ihrer Übungsleiter Frank Brandt und Torsten Freudenreich, ihr Können bei der Jubiläumsveranstaltung, anlässlich des 25.Geburtstages der Laager Wohnungsgesellschaft, präsentieren.

Trotz Aufregung und der sehr engen Räumlichkeit  zeigten Lena, Lisa, Max, Lars, Marc, Florian und Hendrick den zahlreichen Gästen Teile ihres beachtlichen Könnens.

Alle waren mit Spaß und Freude bei der Sache und vermittelten den Gästen das in außergewöhnlicher Weise.

Das  Publikum war von den Aktivitäten sehr angetan und brachte das mit viel Applaus zum Ausdruck.

Dass diese Kinder und Jugendlichen gemeinsam mit vielen anderen Sportlern das Volleyballspiel erlernen konnten, ist ohne die Unterstützung verschiedener Förderer undenkbar.

Ein besonderer Dank gilt dabei der Laager Wohnungsgesellschaft die seit vielen Jahren die Volleyballabteilung des SC Laage intensiv unterstützt. Für die Sportlerinnen und Sportler war es eine gute Gelegenheit, ihren Sport in der Öffentlichkeit zu präsentieren und gleichzeitig Danke zu sagen.

 

SC Laage

 

Das Foto zeigt die Aktiven mit ihrem Trainer Frank Brandt.

Foto: SC Laage

Foto zu Meldung: Volleyballjugend des SC Laage- vor großem Publikum

2.Pflegeteam-Frühlingscup in Laage

(25.02.2014)

Mit dem 2.Pflegeteam-Frühlingscup präsentierte die Volleyballabteilung des SC Laage seinen Gästen ein Event das keine Wünsche offen ließ. Neben der Präsentation der Wettkampfanlage, der Versorgung und Betreuung der Aktiven und dem sportlich fairen Miteinander, konnten die agilen Gastgeber mit dem sportlichen Auftreten einiger Jugendspieler punkten. Ihrer sportlichen Entwicklung und auch die Integration in die 2.Mannschaft (LWG Laage) zollten allen Respekt. Es gelang den zum Teil noch sehr jungen Aktiven sich dem Niveau der Erwachsenen anzunähern und so Lob und Anerkennung zu erringen.

Den Sieg in diesem Turnier errang, wie im vergangenen Jahr, der SV Klosterhof e.V., vor dem Inselseeteam aus Güstrow und der ersten Mannschaft des SC Laage, die unter dem Namen des Hauptsponsors (Das Pflegeteam Laage) spielte. Der Leiterin des Unternehmens, Frau Andrea Scharschmidt-Hinnah, gilt damit ein besonderer Dank. Ohne deren Engagement könnte eine solch beeindruckende sportliche Aktion nicht durchgeführt werden. Ebenso gilt ein Dankeschön den Damen und Herren die unermüdlich im Einsatz waren und die Versorgung und Betreuung nicht aus den Augen verloren.

 

SC Laage

 

Die weitere Platzierung:

4. Die Unberechenbaren

5. 6mann ohne Eis

6. Klosterhof e. V. 2.Mannschaft

7. LWG Laage

8. Ballistiker

9. Lehrer Kritzkow

 

Das Foto zeigt das sympathische Team der 2.Laager Mannschaft.

Foto: SC Laage

Foto zu Meldung: 2.Pflegeteam-Frühlingscup in Laage

Paukenschlag der Laager Volleyballer zum Jahresauftakt

(25.01.2014)

Am zweiten Samstag des noch jungen Kalenderjahres konnten die agilen Frauen und Männer, um Frank Brandt, zum ersten Mal in diesem Jahr eine Turnierteilnahme erleben. Insgesamt sechs Mannschaften aus dem Laager Umfeld kämpften dabei um den begehrten Siegerpokal und die Anerkennung aller Teilnehmer. Nach dem Wettkampfmodus, bei dem jeder gegen jeden zwei Sätze bis zwanzig Punkte spielen durfte, zeigten die Volleyballer des Sportclubs Laage ihr Können und siegten am Ende überzeugend. Cheftrainer Brandt war am Ende überglücklich und kündigte der Konkurrenz an:" Das war unser erster Streich im neuen Jahr 2014, ich hoffe es folgen noch mehr."

Stolz und sichtlich platt übermittelte Brandt die Neuigkeit noch am selben Abend dem Vorstand des Vereins, der seinerseits den Spielern seine Glückwünsche übermittelte.
Im selben Atemzug bedankte sich die Kinder- und Jugendabteilung der Sparte für die bereitgestellten Volleybälle und einen Ballwagen.
"Die Mädchen und Jungen und auch das Übungsleiterteam Enrico Ewert, Torsten Freudenreich und Frank Brandt, freuen sich sehr über die Unterstützung durch ihren Verein", so Cheftrainer Brandt
"Ihnen ist bewusst, dass eine derartig großzügige Unterstützung nur erfolgt, wenn die Kinder und Jungendlichen zielstrebig und fleißig das Volleyballspiel Woche für Woche erlernen und so ihren Verein und die Stadt erfolgreich präsentieren können."
 

SCL

 

Die Fotos zeigen die erfolgreichen Erwachsenen und die zufriedene Kinderabteilung der Laager Volleyballer.

Foto: SC Laage

Foto zu Meldung: Paukenschlag der Laager Volleyballer zum Jahresauftakt

Volleyballer machten Jahresabschluss zum Fest

(09.12.2013)

 

Unter der Federführung von Teamchef Frank Brandt machten die Volleyballer des SC Laage ihre Jahresabschlussfeier zu einem zünftigen Sportfest.

Brandt hatte Sportlerinnen und Sportler des Vereins kurzerhand zur sportlichen Jahresabschlussfeier eingeladen und weit über fünfzig Aktive folgten der Bitte.

Es wurde Volleyball gespielt, Förderer wurden geehrt und sportliche Freundschaften gepflegt. So waren die "Unverbesserlichen", ein sympathisches Volkssportteam aus Schwaan, Gäste der Laager Volleyballabteilung.Ein besonderer Höhepunkt war ein Match bei dem Kinder der Laager Laufgruppe gegen die neuformierte Jugendmannschaft der Volleyballabteilung des Clubs spielte. Dieser Mannschaft wurde auch eine besondere Ehre zu Teil. Alle Kinder und Jugendlichen erhielten an diesem Nachmittag ein Vereinshemd, das durch den aufgedruckten Namen personalisiert ist. Frank Brandt hatte mit seiner Idee den Nerv aller Teilnehmer getroffen und sein Konzept ging voll auf. Gemeinsam, ohne Leistungsdruck wurde Ball gespielt, gescherzt und gute Gespräche wurden geführt. Ein Jahresabschluss der ganz viele Menschen einfach nur zufrieden und dankbar zurückblicken ließ und Spaß machte.

 

AST

 

Das Foto zeigt die Laager Volleyballkids in ihren neuen Shirts.

Foto: H. Knabe

 

Foto zu Meldung: Volleyballer machten Jahresabschluss zum Fest

Laager Club-Volleyballer in 5 Tagen zwei Mal am Start

(01.11.2013)

 

Im Stil einer englischen Woche absolvierten die Volleyballer des Sportclubs Laage in den vergangenen Tag zwei Turniere.

Zunächst spielten die Aktiven um Frank Brandt beim Sywan-Cup 2013 in Schwaan sehr erfolgreich mit. Insgesamt 10 Mannschaften, überwiegend aus der Region um Schwaan, kämpften in der großzügig gestalteten Dreifelder Halle um den Sieg.

Gespielt wurden jeweils 2 Sätze a 10 Minuten. Erst im Finale mussten sich die Recknitzstädter dem Team "6 Mann ohne Eis" geschlagen geben. In dem hart umkämpften Endspiel hatten die Laager Clubsportler der spielstarken Mannschaft aus der Gastgeberstadt einfach nichts mehr dagegen zu setzen und verloren denkbar knapp.

Für die Aktiven des SC Laage war es eine rundum gelungene Veranstaltung die keine Wünsche offen ließ und geradezu nach einer Wiederholung ruft.

Diesem Turnier folgte dann ein Auftritt bei der 10.Volleyball Nacht des Laager RecknitzCampus am Vorabend des Reformationstags. Hier spielten 15 Mannschaften, bei hervorragender Organisation unter der Leitung von Heiko Bremer, in drei Vorrundengruppen die Finalteilnehmer aus. In der Endrunde mussten die Laager Clubvolleyballer ihren körperlichen Möglichkeiten etwas Tribut zollen und belegten am Ende den 3.Platz.

Trotzdem war das Team, gemischt aus jungen und erfahrenen Sportlern, sehr zufrieden mit dem Abschneiden.

 

AST

 

Foto zu Meldung: Laager Club-Volleyballer in 5 Tagen zwei Mal am Start

1.Pflegeteam Frühlingscup macht Lust auf mehr

(01.04.2013)

 

Den Laager Volleyballern um Frank Brandt ist die ganze Diskussion über Eis und Schnee völlig egal. Volleyball wird, bis auf wenige Ausnahmen, in der Halle gespielt und die dazugehörigen Turniere erfreuen sich schon immer großer Beliebtheit.

Zum diesjährigen Pflegeteam Frühlingscup hatten sich 9 Mannschaften angekündigt und alle zeigten mehr als neun Stunden guten Sport, der neben der soliden Technik von Begeisterung und Einsatz geprägt war. Individuelle Klasse einzelner Spielerinnen und Spieler sorgte zudem für anerkennende Stimmungsausbrüche bei Gegnern und Zuschauern.

Schon zu Beginn des Turnieres zeigte sich, dass die Mannschaften "6Mann ohne Eis" und das Team vom SV Klosterhof 07 e.V. den stärksten Eindruck hinterließen, allerdings konnte die 1. Vertretung des SC Laage bis zum Halbfinale gut mithalten und sorgte fast für eine Überraschung. Am Ende sollten sich aber die Favoriten dennoch durchsetzen. Auch im Endspiel zeigte das Team vom SV Klosterhof seine Klasse und setzte sich überzeugend durch. Mit dem Gewinn des Wanderpokals krönten sie ihre geschlossene Mannschaftsleistung und streben, nach eigenem Bekunden, eine Titelverteidigung im Herbst an.

Unterstützt wurde die Veranstaltung von Andrea Hinnah-Scharschmid, der Inhaberin des gleichnamigen Pflegedienstes und von Ute Köhler, der Chefin des EDEKA Marktes, in Laage.

Ihnen gebührt, neben den Spielerfrauen, die sich im Bereich der Sportlerversorgung engagiert hatten, ein besonderer Dank.

 

Endstand:

1. SV Klosterhof 07 e.V.

2. "6Mann ohne Eis"

3. SC Laage "Team LWG"

4. "die Ballistiker"

5. "Freizeitvolleyball Lehrer"

6. "MC-Volleyball"

7. "Fußballer Hohen Sprenz"

8. SC Laage "Team Pflegeteam"

9. Feuerwehr Kritzkow

 

SC Laage

 

Das Foto zeigt die teilnehmenden Mannschaften.

 

Foto zu Meldung: 1.Pflegeteam Frühlingscup macht Lust auf mehr

Volleyballabteilung des SC Laage mausert sich

(04.03.2013)

 

Der Abteilungsleiter der Laager Volleyballer/innen, Frank Brandt, hat ein klares Ziel ausgegeben: Der Aufbau eines Kinder-und Jugendteams ist bis zum Herbst vollzogen und der regelmäßige Trainingsbetrieb wird für interessierte Kinder und Jugendliche eine weitere Option für eine sinnvolle Freizeitgestaltung bieten.

Zur Zeit absolviert der Abteilungsleiter der Volleyballabteilung des SC Laage, Frank Brandt, zusammen mit Torsten Freudenreich und Enrico Ewert die Übungsleiterausbildung in Waren und versucht, so schnell wie möglich seine Erfahrung in den Trainingsalltag zu transportieren.

Die 3 Sportfreunde möchten etwas bewegen und Ideen zum Leben erwecken. Einige Eltern haben schon klar nachgefragt, ab wann er denn mit dem Projekt starten wird. Nach Rücksprache mit seinem Trainerteam ist nun klar, dass Kinder und Jugendliche ab dem 06.Juni.2013 das Volleyballspiel beim Sportclub Laage erlernen können. Die Mädchen und Jungen sollten mindestens 8 Jahre alt und motiviert sein. Trainiert wird dann immer donnerstags in der neuen Recknitzsporthalle in Laage von 18:30 – 20:00 Uhr.

Und ganz Unentschlossene dürfen sich vielleicht gemeinsam mit ihren Eltern noch Appetit beim Volkssportvolleyballturnier - "Pflege Team Cup", am 23. März 2013 von 10:00- 16:00 Uhr, in der neuen Recknitzsporthalle in Laage holen.

 

Sportclub Laage

 

Das Foto zeigt das Trainergespann Torsten Freudenreich, Frank Brandt und Enrico Ewert (v.li.).

 

Foto zu Meldung: Volleyballabteilung des SC Laage mausert sich

Laager Volleyballer mischten in Kritzkow gut mit

(27.01.2013)

 

Am zweiten Samstag des Jahres spielten die Volleyballer des SC Laage beim 1.Volkssportvolleyballturnier des Jahres mit.

Insgesamt starteten sechs Teams in der Turnhalle in Kritzkow. Für das Laager Team gab es dabei nur ein Ziel: 4.Platz in der Vorrunde.

Denn diese Platzierung berechtigte die Clubspieler zum Halbfinalspiel gegen das Team, "6Mann ohne Eis", aus Schaan zu spielen. Nach großem Kampf wurde dieses Match leider mit 2:0 nach Sätzen verloren und das Team um Frank Brandt durfte noch einmal im Spiel um Platz 3. antreten.

Gegen die "Ballistiker" aus Güstrow war dann allerdings der Saft raus - wie es so schön im Ballsport heißt. Der undankbaren 4.Rang stand  am Ende für die Laager Volleyballer fest.

Über die Einladung und die damit verbundene Teilnahme hatten sich die Volleyballer des SC Laage aber dennoch riesig gefreut.

 

SC Laage

 

Foto zu Meldung: Laager Volleyballer mischten in Kritzkow gut mit

Volkssport - Volleyballturnier in Laage

(24.09.2011)

Zum Volleyball-Turnier bittet die Abteilung Volleyball des Sportclub Laage, am 26.November 2011, um 09.00 Uhr, in die neue Recknitzsporthalle.

Diese befindet sich direkt an der Bundesstraße 108. Die Anreise sollte bis 8.30 Uhr erfolgt sein.

Die Traditionsveranstaltung ist ausschließlich für reine Freizeitmannschaften ausgeschrieben. Der Mix-Gedanken ist natürlich durchaus erwünscht, aber keine Bedingung.

Nach Information des Verantwortlichen der Volleyballabteilung, Sportfreund Frank Brandt, beträgt die Netzhöhe 2,35 Meter.

Gespielt wird nach den derzeit gültigen Regeln des Deutschen Volleyballverbandes.

Für Verpflegung von Fans und Aktiven wird während des gesamten Turniers gesorgt.

Neugierige und Interessenten können weitere Informationen über Startgeld und Organisationsmodalitäten erfragen unter: Tel. 0176 / 21909405 oder an: .

Also ran ans Netz und geschmettert was das Zeug hält!

 

André Stache

[Ausschreibung]

Bitte keinen Wettkampfstress

(07.03.2010)

"Vielleicht sind wir ja anders“, meint Torsten Freudenreich herzhaft lachend auf die Frage einiger Neugieriger nach einem Ligabetrieb für die Volkssportvolleyballer des SPORTCLUB LAAGE.

"Unser Ziel ist die regelmäßige sportliche Aktivität am Netz“, so "Freude", wie er von seinen Sportkameraden genannt wird.

Jeden Mittwoch treffen sich die Volleyballinteressierten in der alten Recknitzsporthalle in Laage direkt an der B108, um 19.30 Uhr.

Dann wird gepritscht, gebaggert und gekämpft. Alles ohne den Druck zu haben, irgendwann einmal verpflichtet zu sein, alles aus Spaß.

Verantwortlich für diesen regelmäßigen Volleyballtreff ist Frank Brandt.

Er ist, wie die meisten, ein solider Mittvierziger, der sich diese Art von Freizeitsport noch viele Jahre vorstellen kann.

Neugierige sind natürlich gerne gesehen. Aber immer daran denken, Punktspiele ausgeschlossen!

 

André Stache

Foto zu Meldung: Bitte keinen Wettkampfstress

Mix-Volleyball in Laage

(29.01.2009)

Pünktlich zum Frühlingsanfang lädt der Sportclub Laage Mix-Volleyballteams zu einem Turnier, am 21 März 2009, ein.
Wie in den letzten Jahren werden die Recknitzsporthallen, direkt an der B108, optimale Voraussetzungen bieten, um guten Sport erleben zu können.


Carolin Schröder, die Seele des Laager Volleyballsports, wollte das traditionelle Turnier nicht ausfallen lassen.

Der für die Gäste bekannte Februartermin war allerdings, auf Grund organisatorischer Probleme, nicht zu realisieren.
Neugierige müssen sich darauf einstellen immer zwei Damen auf dem Parket zu präsentieren, um dem Mixgedanken gerecht zu werden, so die Organisatorin der Veranstaltung. Während des gesamten Turniers ist natürlich für die gastronomische Versorgung gesorgt, so dass niemand hungrig oder durstig den Kampf um die Pokale bestreiten muss.


Noch sind einige Startplätze frei, so Carolin Schröder. Bis zum 01.März werden Anmeldungen berücksichtigt, um das Starterfeld von 12 Teams auf zu füllen. Noch genauere Informationen kann man unter der Telefonnummer: 01736489925 oder per Mail unter: carolin1987@gmx  erfragen.


Ein besonderer Dank gilt vorab, neben der Württembergischen Versicherung und dem Unternehmen EURAWASSER, der Laager Wohnungsgesellschaft mbH.

André Stache

Mixed Volleyball in Laage

(25.02.2008)

Nach Wochen der Vorbereitung und Organisation warteten die Volleyballer des Laager SV 03 gespannt auf ihre Gäste zum traditionellen Mixed-Turnier.

 

Insgesamt vierzehn Mannschaften trafen sich in den Recknitz- Sporthallen Laage, um den sportlichen Wettkampf um die Pokale aufzunehmen.


Es wurde gebaggert und gepritscht, um jeden Ball gekämpft und jeder Punkt gefeiert. Viele Zuschauer trauten ihren Augen nicht. Volkssportvolleyball auf so hohem Niveau hatten die wenigsten erwartet. Um so mehr war der Fair Play Gedanke zu bewundern.

 

Wenige Diskussionen und der Einsatz der Schiedsrichter von den nicht spielenden Mannschaften liefen problemlos.

Die vier stärksten Teams trafen sich dann auch in der Endrunde wieder und zeigten trotz des anstrengenden Programms immer noch tollen Sport. Sieger wurde, völlig verdient, das Team Havanna Club Sanitz. Auf dem zweiten Platz fanden sich die Bützower  Volkssport -Volleyballer wieder und waren stolz, genauso wie die dritt platzierten Blockbuster aus der Barlachstadt Güstrow. Auf dem undankbaren 4.Rang platzierte sich der gastgebende Laager SV 03. Die jungen Damen und Herren um Initiator Mirko Klein hatten allerdings kaum Zeit sich zu ärgern, denn im Anschluss an das Turnier galt es, die gelungene Veranstaltung ausgiebig zu feiern.

 

André Stache

Foto zu Meldung: Mixed Volleyball in Laage

Volleyball Turnier in Laage

(29.01.2008)

Zum 6.Mixed-Volleyball-Turnier bittet die Abteilung Volleyball des Laager SV 03, am 23.Februar 2008, um 11.00 Uhr, in die neue Recknitzsporthalle, direkt an der Bundesstraße 108. Die Anreise sollte bis 10.30 Uhr erfolgt sein.

Die Traditionsveranstaltung ist ausschließlich für reine Freizeitmannschaften ausgeschrieben.

Damit dem Mix-Gedanken Rechnung getragen werden kann, sollten in jeder Mannschaft mindestens zwei Damen mitspielen.



Nach Information des Verantwortlichen der Volleyballabteilung, Sportfreund Mirko Klein, beträgt die Netzhöhe 2,35 Meter.

 

Gespielt  wird nach den derzeit gültigen Regeln des Deutschen Volleyballverbandes.

 

Für Verpflegung, für Fans und aktive,  wird während des gesamten Turniers das Team des Ballhauses, in bewährter Art und Weise, sorgen.

 

Neugierige und Interessenten können weitere Informationen,

 

über Startgeld und Organisationsmodalitäten, erfragen über:

 

Tel.038459 66208 oder  per Mail MK_17@t-online.de.

 

Also ran ans Netz und geschmettert was das Zeug hält!

 

André Stache

Alles hat einmal ein Ende ...

(13.06.2007)

das sagten sich die Volleyballer des Laager SV 03 als diese ihren Jugendwart, Michael Barche, vor einigen Tagen verabschiedeten. Spruchbänder und ein zünftiges Hupkonzert begrüßten den Sportler zu seiner letzten Trainingseinheit in den Recknitz- Sporthallen in Laage. Durch seine jederzeit sachliche und offene Art war Micha, wie ihn seine Sportkameraden nannten, äußerst beliebt und geachtet.


Fast genau zwei Jahre leitete er die Geschicke Abteilung im Bereich der Jugend. Für den Abteilungsleiter Dietmar Nagel war er dabei mehr als nur eine Hilfe.

 

Nun endete seine freiwillige Wehrdienstzeit auf dem Fliegerhorst in Laage, wo er in der Sanitätsstaffel beschäftigt war. In der Nähe von Berlin, wo Barche zu Hause ist, wird er sich wieder seinem Heimatverein zur Verfügung stellen und auch dort dem Nachwuchs zur Verfügung stehen.

 

Er wird die Zeit in Laage nach eigener Aussage nicht vergessen, zumindest die eindrucksvolle Verabschiedung wird ihm noch sehr lange in Erinnerung bleiben. Danke für die tolle Arbeit sagen natürlich auch die Verantwortlichen des Laager SV 03.


André Stache


Veranstaltungen

16.12.​2017
09:00 Uhr